Apostolischer Nuntius fordert in Regensburg mehr Solidarität innerhalb der EU
Flüchtlingsstrom bewältigen

Ein Mitglied der Gruppe "Campus-Asyl" (Mitte) berichtet Kurienerzbischof Nikola Eterovic (rechts) vom Engagement der studentischen Gruppe. Bild: el
Archiv
Regensburg
27.06.2015
2
0
Hoher Besuch in der Regensburger Flüchtlingsaufnahme-Einrichtung in der Zeisstraße: Kurienerzbischof Nikola Eterovic, der Apostolische Nuntius in Deutschland, machte sich ein Bild von der Lage. Der offizielle diplomatische Vertreter des Heiligen Stuhles absolviert bis Dienstag zusammen mit Bischof Rudolf Voderholzer ein umfangreiches Programm, durch das er das Bistum näher kennenlernen möchte.

Erst kürzlich hatte der gebürtige Kroate Eterovic noch mit der Queen zu Abend gegessen. Doch wer protokollarische Formalitäten und Steifheit erwartete, war überrascht: Lange sprach der Kurienerzbischof mit einem Landsmann in der Aufnahmeeinrichtung, überreichte den Flüchtlingskindern bunte Bälle zum Fußballspielen und ließ sich von Regierungspräsident Axel Bartelt, Bezirkstagspräsident Franz Löffler und Mitarbeitern vor Ort durch die Einrichtung führen.

Eines der großen Probleme, die die Regierung derzeit beschäftigt, ist der sprunghafte Zuwachs von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, so Bartelt. "Letzte Woche kam ein Bus mit 60 Minderjährigen bei uns an", sagte der Regierungspräsident.

Wichtig sei mehr Solidarität unter den EU-Staaten, forderte der Nuntius. Hier gebe es noch viel Nachholbedarf. Jetzt gelte es aber, unter den derzeitigen Bedingungen die Menschen zu unterstützen. Dabei müssten "Staat, Kirche und Ehrenamt gut zusammenarbeiten". Ein offensichtliches Zeichen für diese gute Zusammenarbeit konnten die Vertreter der Kirche und Politik auf dem Hof der Einrichtung erleben: Ein halbes Dutzend Studenten, die sich unter dem Namen "Campus-Asyl" organisieren, sorgten mit Gitarre und Singspielen bei den Flüchtlingskindern und -jugendlichen der Einrichtung für gute Laune und Abwechslung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.