Benefizkonzerte fürs Stadion

Archiv
Regensburg
05.12.2014
0
0
Man mochte nicht in der Haut der Richtfestredner am gestrigen Mittwoch stecken: Was sollten die Gäste von Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolbergs über die 52,7 Millionen Euro teuere Continental-Arena sagen, in der nach der Fertigstellung im Juli 2016 womöglich ein Fußballregionalligist gegen den SV Schalding-Heining antritt - vor 1000 hartgesottenen Fans in der 15 115 Zuschauern fassenden rot-weißen Trutzburg an der A 3?

Schon für die Dritte Liga hatte die Stadt mit einem jährlichen Defizit von drei Millionen Euro kalkuliert - beim erhofften Zuschauerschnitt von 4200 Gästen pro Heimspiel. Zuletzt hatte Wolbergs Konzerte als mögliche Einnahmequelle genannt. Doch hinter den Kulissen ist man sich einig: Die einzig überzeugende wirtschaftliche Perspektive ist der mittelfristige Aufstieg des SSV Jahn in die Zweite Bundesliga - kein leichter Weg aus der Regionalliga. (Angemerkt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.