Conrad unterstützt Leukämiehilfe Ostbayern
250 000 Euro Spende

Je 250 000 Euro zugunsten des Patientenhauses übergaben die Maschinenfabrik Reinhausen mit Geschäftsführer Nicolas Maier-Scheubeck (links) und Conrad Electronic mit Bernhard Haimerl, Leiter Human Ressources. Rechts Moderatorin Isolde Schäfer. Bild: hfz
Archiv
Regensburg
13.10.2015
60
0
(nt/az) Mit dem Erlös des fünften Benefiz-Galakonzertes kommt die Leukämiehilfe Ostbayern ihrem Traum vom Bau eines Patientenhauses einen großen Schritt näher. Conrad Electronic und Maschinenfabrik Reinhausen überraschten am Freitagabend mit Spenden von je 250 000 Euro im Regensburger Audimax. Kulinarisch verwöhnt wurde das Gala-Publikum von Sternekoch Hubert Obendorfer.

"Wir sehen im Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern ein Haus der Mitmenschlichkeit. Uns ist es wichtig, denjenigen Menschen zu helfen, die gerade nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen", sagte Bernhard Haimerl, Leiter Human Ressources bei Conrad Electronic. "Ich bin überwältigt, wie viel Anteil unsere Gäste mit ihrem Kommen und ihren Spenden am Schicksal krebskranker Menschen nehmen. Und ich freue mich sehr, dass unser Projekt so viel Unterstützung erfährt", meinte Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern. Ab Herbst 2016 soll das Haus auf dem Gelände des Universitätsklinikums Regensburg gebaut werden. Die Kosten belaufen sich auf etwa drei Millionen Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.