Regensburger Stadtmuseum erhält 160 Stücke
Stadt erbt Münzen

Archiv
Regensburg
24.02.2015
2
0
Die Erben eines Münzsammlers haben der Stadt Regensburg ein wertvolles Geschenk gemacht: Sie übergaben dem Stadtmuseum 160 Regensburger Münzen und Medaillen sowie sieben Goldmünzen. Die älteste Münze ist ein Silberdenar Herzog Heinrichs II. aus den Jahren 967 bis 973, wie die Stadt am Montag mitteilte.

Die meisten Prägungen stammen vom Anfang des 16. Jahrhunderts. Die jüngste Münze sei ein Konventionstaler Carl von Dalbergs von 1809.

Der Sammler - Mitglied des Förderkreises der Museen der Stadt - habe seit Beginn der 1960er Jahre ausschließlich gut erhaltene Regensburger Prägungen erworben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.