Schulbus rammt Haus

Die Kanzel des Schulbusses bohrte sich in die Wand des Wohnhauses. Ob das jetzt einsturzgefährdet ist, prüfen Statikern. Bild: wbr
Archiv
Regensburg
01.08.2015
13
0

Für die Buben und Mädchen war es vor den Ferien die letzte Schulbusfahrt. Sie endete an einer Hausmauer. Neun Kinder wurden verletzt. Eine Seniorin jedoch hatte Glück.

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Freitagvormittag ein Schulbus in Lappersdorf bei Regensburg vom Weg abgekommen und in ein Wohnhaus gekracht. Neun der insgesamt 25 Kinder, die sich im Bus befanden, wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Landrätin Tanja Schweiger machte sich persönlich ein Bild vom Unfallgeschehen. Fünf der neun Kinder, für die der letzte Schultag nach der Bushaltestelle "Eichendorffstraße" so dramatisch endete, konnten bereits bis Mittag wieder nach Hause entlassen werden.

Auch die Seniorin, die in dem Raum schlief, dessen Wand durch die Wucht des Aufpralls eingedrückt wurde, kam mit dem Schrecken davon: Das Nachtkästchen schlitterte in den Raum, gefolgt von ein paar Ziegelsteinbrocken. Ein Statiker untersucht das Haus, um festzustellen, ob es einsturzgefährdet ist.

Der Busfahrer des Reiseunternehmens (45) äußerte am Unfallort, dass er mit der Bremse Probleme gehabt habe. Der erste Augenschein ergab allerdings noch keine Anhaltspunkte für mögliche technische Defekte an dem sogenannten Gelenkbus. Der Fahrer selbst war hinsichtlich seiner Fahrtüchtigkeit aus polizeilicher Sicht unauffällig. Der Regenstaufer Inspektionsleiter, Polizeihauptkommissar Günter Hammer, geht davon aus, dass es trotz der neun verletzten Schulkinder ein Unfall mit Glück im Unglück war. Der schwere Bus hatte seit der vorher angefahrenen Haltestelle erst zehn Meter zurückgelegt, als der Unfall passierte. Er war also noch nicht sehr schnell. Nach der Kurve hinter dem Eckhaus, das die Fahrt des Schulbusses bremste, wäre allerdings die Straße ziemlich steil bergab verlaufen.

Am Bus entstand Schaden von etwa 15.000 Euro. Wie hoch der Schaden am Haus ist, ist noch unklar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.