Überfall mit Axt und Pfefferspray

"Kurzfristig geschlossen wegen Überfall" steht auf dem Zettel am Eingang des Regensburger Nobeljuweliers Mühlbacher. Ermittler sichern Spuren, die Hinweise auf die Täter liefern sollen. Bild: wbr
Archiv
Regensburg
05.08.2015
13
0
Vier vermummte Männer haben am Dienstagvormittag ein Juweliergeschäft in Regensburg überfallen. Gegen 10.15 Uhr kamen sie in den Laden, setzten die drei Angestellte mit Pfefferspray außer Gefecht und zertrümmerten mit Äxten mehrere Vitrinen. Sie rafften teurer Uhren aus der Auslage zusammen, steckten sie ein und flohen laut Polizei nach weniger als einer Minute zu Fuß - zunächst in Richtung Arnulfsplatz, von dort weiter mit Fahrrädern. Die Räder wurden später von der Polizei hinter dem Stadtpark in der Prebrunn-Allee sichergestellt. Ab da verliert sich die Spur der Männer.

Nach ersten Schätzungen summiert sich der Wert der gestohlenen Uhren laut Polizei auf einen "höheren fünfstelligen Euro-Betrag". Die Ermittler hofft nun auf Zeugenhinweise: Die Täter waren jeweils etwa 20 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, einer der Männer habe die Angestellten auf Englisch angebrüllt. Hinweise nimmt die Polizei in Regensburg unter Telefon 0941/506-2888 entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.