Verstärkung bleibt offen

Archiv
Regensburg
15.10.2014
0
0
Inwiefern die Kontrollen in Ostbayern und im Grenzraum zu Tschechien durch die EU-Polizeioperation "Mos Maiorum" verstärkt werden, ist unklar. Die Operation finde "überwiegend im Rahmen des Regeldienstes statt", sagte Gero von Vegesack, Pressesprecher des Bundespolizeipräsidiums in Potsdam, am Montag auf Nachfrage unserer Zeitung. Das Personal der Bundespolizei werde örtlich und zeitlich begrenzt verstärkt. Ob das in Ostbayern der Fall ist, bleibt offen. Er verwies darauf, dass es unter den verschiedenen EU-Ratspräsidentschaften regelmäßig zu Polizeioperationen kommt. Zuletzt wurden 2013 unter litauischer Führung Erkenntnisse zu Reiserouten irregulär eingereister Migranten gesammelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.