Kulturnotizen Elvis-Musical in Regensburg

Kultur
Regensburg
02.03.2015
5
0
Mit den Elvis-Imitatoren ist das so eine Sache. Die meisten von ihnen sind weder des Zuschauens noch des Anhörens wert. Einige wenige aber gibt es, die Aufmerksamkeit bei den Presley-Anhängern verdienen. Zu ihnen zählt der in Irland geborene Grahame Patrick. Den Höhepunkt seiner bisherigen Karriere erreichte Patrick bei Auftritten im Estrel-Center von Las Vegas, jetzt geht er mit "Elvis - Das Musical" auf deutschlandweite Tour. Dabei stehen zwei Stunden lang die Songs des 1977 gestorbenen King of Rock and Roll im Mittelpunkt. Eine besonderen persönlichen Bezug erhält die Show durch den Auftritt des "The Stamps Quartet" mit Sängern, die auch bei Elvis schon auftraten. Außerdem wird der Fotograf Ed Bonja, der Presley lange Zeit begleitete, seine Bilder ausstellen. Am Freitag, 17. April (20 Uhr), ist das Musical im Regensburger Audimax zu sehen. Karten gibt es beim NT/AZ-Ticketservice (Telefon 0961/85550 und 09621/306230).

Alfred Dorfer in Burglengenfeld

Burglengenfeld. Alfred Dorfer kombiniert, kontrastiert, collagiert Ausschnitte und Bruchstücke aus seinen Anfängen im Ensemble Schlabarett, seinen Koproduktionen mit Josef Hader ("Freizeitmesse", "Indien") bis zum preisgekrönten "fremd" und komponiert sie alle gekonnt mit ordentlich Selbstironie zu seiner eigenen, fiktiven?, Biografie zusammen. "bisjetzt - solo" ist deshalb kein handelsübliches Best of, sondern, wie bei ihm üblich, ein eigenständiges Stück voll fröhlichem Nihilismus. Zu sehen ist Alfred Dorfer am Freitag, 6. März (20 Uhr) im VAZ-Pfarrheim in Burglengenfeld. Karten gibt es beim NT/AZ-Ticketservice (Telefon 0961/85550 und 09621/306230).

Lesung mit Niko Paech

Weiden. Niko Paech ist einer der bedeutendsten deutschen Wachstumskritiker - und er ist authentisch, denn er lebt seine Vision einer "entschleunigten und entrümpelten Welt". Der Volkswirtschaftler ist Professor am Lehrstuhl für Produktion und Umwelt an der Universität Oldenburg. Als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von Attac genießt er einen hohen Bekanntheitsgrad und findet bei einer breiten Öffentlichkeit Gehör. Am Dienstag, 3. März, ist er um 20 Uhr in der Weidener Buchhandlung Rupprecht (Wörthstraße 8) zu Gast. Karten unter Telefon 0961/482400 und an der Abendkasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.