"Midsummer" im Kunstverein
Mit Beschwingtheit durch den Sommer

Petra Amerell aus München zeigt im Neuen Kunstverein Regensburg farbenfrohe Bilder. Bild: Wolke
Kultur
Regensburg
21.07.2016
44
0

Gegenständlich ist bei Petra Amerell nichts, dafür aber umso bunter. Das zeigt ihre aktuelle Ausstellung "Midsummer im Neuen Kunstverein Regensburg.

Passend zur Sommerzeit beschert der Neue Kunstverein Regensburg dem Publikum eine Ausstellung voller Leichtigkeit. "Midsummer" lautet dort der Titel der aktuellen Schau. Gezeigt werden farbig-abstrakte Bilder der Münchner Künstlerin Petra Amerell. Farben und Formen, diese beiden Elemente dominieren die Gemälde Petra Amerells. Die Figürlichkeit hat die Künstlerin dabei völlig abgelegt. "Ich gehe nie von etwas Gegenständlichem aus", sagt sie über sich und ihre Arbeiten. Keines der im Neuen Kunstverein gezeigten Bilder trägt daher einen Titel. In Nummern aufgeteilt lassen sich die Werke allerdings verschiedenen Gruppen zuordnen.

Harte Arbeit


Farbkompositionen in kräftigen Rot-, Gelb- oder Türkistönen, auch mal in zartem Rosa: Die mit solcher Beschwingtheit daherkommenden Bilder Petra Amerells täuschen über eines hinweg: Ihre Entstehung ist harte Arbeit. Diese beginnt für Petra Amerell mit der Mischung der Farben. Sie verwendet keine fertigen Produkte sondern rührt sich die Töne mit Pigmenten und verschiedenen Bindemitteln mühsam an. Dann malt sie, überpinselt das eben Geschaffene und kratzt Farbschichten wieder ab. "Das kann ziemlich lange dauern", schildert Petra Amerell glaubwürdig. Wie lange, das weiß sie vorher selbst nicht. Auch wie das Bild aussehen soll, ergibt sich für die Künstlerin erst während des Malens.

Haptische Oberfläche


Bei genauerer Betrachtung der Arbeiten wird der Schaffensprozess deutlich: Die mehrschichtige, geradezu haptische Oberfläche der Gemälde zeugt von deren langwieriger Entstehung. Auf den ersten Blick aber vermitteln die Bilder Petra Amerells vor allem eines: eine sommerliche Leichtigkeit.

ServiceAusstellung: "Midsummer" mit Arbeiten von Petra Amerell. Bis 6. August.

Ort: Neuer Kunstverein, Schwanenplatz 4, Regensburg.

Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 16 bis 19 Uhr, Samstag von 12 bis 15 Uhr.

Weitere Informationen:

www.neuerkunstverein.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.