Neuer Kunstverein Regensburg zieht ins Stadtzentrum - Malerin Ulrike Donié setzt ...
Neustart in der Altstadt: Wie im Aquarium

Ulrike Donié aus Köln liefert einen eindrucksvollen Auftakt für die neuen Räume des Neuen Kunstvereins Regensburg. Diese befinden sich nun am Schwanenplatz in der Altstadt. Bild: Wolke
Kultur
Regensburg
19.03.2015
32
0
"Wenn ich mich für die Unterwasserwelt interessieren würde, dann wäre ich Meeresbiologin geworden." Ulrike Donié wählte stattdessen den Weg der Künstlerin. Ihre Bilder, die zwischen Tiefseedarstellungen und Mikroorganismen zu schweben scheinen, wirken wie ein Mittelweg zwischen Forschung und Malerei.

Doch hier muss Donié widersprechen. Es gehe ihr rein ums Malen, hält sie fest. Ohne vorher einen Gedanken an das Motiv zu verschwenden, verteile sich bei ihr die Farbe auf dem Untergrund. "Organische Strukturen, die allein im Zuge der Malerei entstehen und vergehen" - so sieht Donié ihre Bild-Inhalte. "Metamorphosen" lautet der Titel ihrer Ausstellung in den neuen Räumen des Neuen Kunstvereins Regensburg am Schwanenplatz.

Wie Aquarien

Dass die durch Zufall entstandenen Bilder an der Natur angelehnte Assoziationen hervorrufen, bestätigt Donié. Die Künstlerin spielt sogar mit diesem Eindruck: Runde Bildformate erinnern bei ihr an den Blick durchs Mikroskop oder durchs Fernrohr. Große Querformate wirken wie Aquarien. Genau dieser Eindruck wird im Neuen Kunstverein Regensburg sogar verdoppelt. "Wie eine Art Aquarium", das ist laut Reiner R. Schmidt auch der gewünschte Effekt der neuen Räumlichkeiten des Vereins. Bewusst grelle Lichter und mehrere große Schaufenster sollen das potenzielle Publikum anlocken. Die Rechnung geht auf: Zahlreiche Anrufe interessierter Passanten habe man in den ersten Wochen nach dem Umzug bereits entgegengenommen, berichtet Vorsitzender Schmidt.

Nachdem der Neue Kunstverein für seine Ausstellungsräume bisher eine Lage außerhalb des Zentrums bevorzugt hatte, ist er nun in der Altstadt angekommen. Nach dem Abbruch des bisherigen Domizils im ehemaligen Einkaufszentrum Königswiesen-Nord befindet sich der Neue Kunstverein nun in unmittelbarer Nachbarschaft zur Städtischen Galerie im Leeren Beutel und zum Historischen Museum.

Frischer Wind

Ein günstiger Ausgangspunkt, um eine Gegenposition zu vertreten. Denn genau das tut der Neue Kunstverein seit nunmehr rund 30 Jahren: Er bringt junge, interessante Kunst nach Regensburg. Die neue Präsenz mitten im Geschehen dürfte diesem Ansinnen noch Aufwind verleihen.

Der Neue Kunstverein Regensburg befindet sich nun am Schwanenplatz 4. Die aktuelle Ausstellung "Metamorphosen" von Ulrike Donié ist dort bis zum 15. April zu sehen. Öffnungszeiten sind Donnerstag und Freitag von 16 bis 19 Uhr, Samstag von 12 bis 15 Uhr.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.neuerkunstverein.de/
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.