Rocken bis die Schlossmauern beben
Scorpions bei den Schlossfestspielen

Bei ihrem "Castle Concert" rocken die Scorpions das Schloss Thurn und Taxis. Bild: Wolke
Kultur
Regensburg
24.07.2016
116
0

Während andernorts in Bayern wüste Unwetter übers Land zogen, herrschte im Schloss Thurn und Taxis eine windige Wetterlage ganz anderer Art. "Rock you like a Hurricane" brüllte dort Klaus Meine ins johlende Publikum.

Die Scorpions waren zu Gast bei den Schlossfestspielen. Und beim großen "Castle Concert" ließ man sich die Stimmung durch ein bisschen Regen nicht verderben. Klar, es war keine Schlammschlacht, wie sie die schier unsterbliche Band im Laufe ihres nunmehr 50-jährigen Metaller-Dasein wohl schon erlebt hat. Totenkopf-T-Shirts und mit Zombieaufnähern verzierte Jeanswesten fanden sich nur vereinzelt, die Gäste genossen die Show lieber unter schützenden Regencapes.

Schlips und Kutte


Nett war es dennoch. Und Bandleader Klaus Meine weiß genau: "Viele von euch, die heute im Schlips gekommen sind, haben ganz hinten in ihrem Schrank noch eine Lederjacke hängen.

Das "Castle Concert" der Scorpions wird zwar nicht als legendärer Abend in die Geschichtsbücher eingehen, aber Klaus Meine ist sich ebenso sicher: "Wir alle werden den Abend noch lange in schöner Erinnerung behalten." Sympathisch und am Boden geblieben wirkt er, der Frontmann von Deutschlands erfolgreichster Rockband aller Zeiten. Als er trotz bettelnder "Zugabe"-Rufe die Bühne irgendwann einmal doch verlassen muss, winkt er seinen Fans mit einem bedauernden Lächeln zu. Vorher aber geben Meine und seine Jungs Vollgas. Das Konzert der Scorpions auf Schloss Thurn und Taxis ist ein furioses Spektakel von der ersten bis zur letzten Minute. Nach einem halben Jahrhundert im Geschäft zeigen die drahtigen Musiker keine Spur von Müdigkeit. Die engen Lederhosen sitzen wie eh und je, die langen Mähnen sind zwar grau, werden aber mit ungebremster Leidenschaft durch die Luft "gebangt".

Langeweile kommt also nicht auf. Ein paar ruhigere Verschnaufpausen, das schon. Bei "Wind of Change", das die Scorpions einst zur Öffnung des Eisernen Vorhangs geschrieben haben, und das nach wie vor die meistverkaufte Single einer deutschen Band ist, gedenkt Klaus Meine der Opfer des Anschlags in München am Tag zuvor.

Die alten Kracher


Im Gegensatz zu anderen Altstars behelligen die Scorpions ihr Publikum aber nicht allzu sehr mit aktuellen Produktionen. Ein paar neue Sachen sind dabei, im Großen und Ganzen aber kommen die Fans von Songs wie "Send me an Angel", "Big City Nights" oder "Dancing with the Moonlight" voll auf ihre Kosten.

E-Gitarrenbässe und wirbelnde Schlagzeugeinlagen lassen Publikum und Band gleichermaßen abgehen. Die Fans vor der Bühne dürfen ins Mikrofon grölen, der als Gast erschienene Ottfried Fischer dirigiert in der ersten Reihe mit Drumsticks. Und voller Begeisterung tönt es in den verregneten Nachthimmel: "Rock you like a Hurricane"!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.