Theater Regensburg stellt Spielplan für 2016/17 vor
Fliegender Holländer trifft Fausts Faust

Schön kuschelig präsentieren Schauspieldirektorin Stephanie Junge, Leiterin Junges Theater Maria-Elena Hackbarth, Künstlerischer Leiter und Chefchoreograph Yuki Mori sowie Intendant Jens Neundorff von Enzberg (von links) den Spielplan 2016/17. Bild: Theater Regensburg
Kultur
Regensburg
19.03.2016
972
0

Der Leitgedanke des Theaters Regensburg für die Saison 2016/17 klingt friedlich: "Anfreunden". So präsentierten die Theatermacher den neuen Spielplan in der kuscheligen Suite des Regensburger Kult-Hotels Orphee.

Von Susanne Wolke

"'Anfreunden' heißt, sich in fremde Gedankenwelten hineinzuversetzen, sich auf neue Situationen einzulassen und sich mit ungewohnten Dingen zu arrangieren." So beschreiben die Verantwortlichen des Theaters ihr Motto für die neuen Stücke. In heimeliger Atmosphäre kündigten Intendant Jens Neundorff von Enzberg mit den Spartenleitern Stephanie Junge (Schauspiel), Yuki Mori (Tanz) und Maria-Elena Hackbarth (Junges Theater) ihre Pläne an. Der Bereich Musiktheater startet mit einem Klassiker: "Carmen" von Georges Bizet kommt ab 24. September in der Handschrift des Regisseurs Hendrik Müller auf die Bühne am Bismarckplatz. Ab 29. Oktober gibt es die romantische Komödie "Martha" .

Mels Brooks nahm sich seinerzeit vor, das schlechteste Musical aller Zeiten zu schreiben. Heraus kam der Hit "The Producers" , der unter der Regie von Dominik Wilgenbus am 10. Dezember Premiere feiert. Um einen körperlich Behinderten geht es in "Freax" von Moritz Eggert, das am 21. Januar 2017 im Theater am Bismarckplatz startet. Das Stück um das Schicksal von gesellschaftlichen Außenseitern erlebt in Regensburg seine szenische Uraufführung.

"Orpheus in der Unterwelt" , Jaques Offenbachs freche Parodie des antiken Liebesmythos, kommt ab 11. März 2017 ins Velodrom. Erneut wird in der kommenden Spielzeit auch die Kammersängerin Brigitte Fassbaender in Regensburg begrüßt. Sie inszeniert "Salome" , das erste große Musikdrama von Richard Strauss. Premiere ist am 7. Mai 2017.

Ein düster-romantisches Erlebnis bei Verdis "Un ballo in maschera" gibt es ab 25. Juni 2017 im Theater am Bismarckplatz. Aufführungsort von Richard Wagners "Fliegender Holländer" ist ab 15. Juli 2017 der Regensburger Bayernhafen. Unter anderem gibt im Konzertprogramm eine Uraufführung von Moritz Eggert im 2. Sinfoniekonzert am 14. und 17. November im Neuhaussaal.

Die Sparte Schauspiel widmet sich William Shakespeare zu dessen 400. Todestag. "Hamlet" hat am 23. September Premiere im Velodrom, am 18. November gibt es die Uraufführung von "Shakespeares Schädel in Fausts Faust" . Das Stück ist eine Auftragsarbeit an den Oberpfälzer Dichter, Filmemacher und Theaterautor Werner Fritsch.

Stefano Massinis "Lehmann Brothers" zeigt ab 4. Februar 2017 den Untergang der jüngsten Bankengeschichte. Alfred Döblins Berlin-Geschichte "Wadzeks Kampf mit der Dampfturbine" hat am 27. Mai 2017 Premiere.

Ab 25. März 2017 kommt Peter Shaffers "Komödie im Dunkeln" . Auch im Theater am Haidplatz beginnt die Spielzeit am 25. September humorvoll mit "Hungaricum" . Unter dem Arbeitstitel "War es gestern oder im ersten Stock?" gibt es ein Stück der bayerischen Helden Karl Valentin und Liesl Karlstadt ab 3. Dezember 2016. Die bedeutende zeitgenössische Dramatikerin Elfriede Jelinek kommt ab 10. Februar 2017 erstmalig nach Regensburg mit "Winterreise" auf die Bühne. Auch kehrt das Theater Regensburg mit einer Freilichtproduktion zurück in den Innenhof des Thon-Dittmer-Palais mit "Sisters of Swing" ab 20. Mai 2017.

Im Bereich Tanz eröffnet Chefchoreograph Yuki Mori die neue Spielzeit mit einem Doppelabend, der sich dem "Loop" widmet (5. November im Velodrom). Die Tanzoper "Les Enfants Terribles" kommt ab 18. Februar 2017. Im Rahmen der "Tanz.Fabrik!fünf" präsentieren sich am 30. Juni 2017 junge Nachwuchstalente im Veldodrom.

2016/17 geht es im Jungen Theater wieder bunt zu. Auf dem Programm stehen "Herr Eichhorn und der Besucher vom blauen Planeten" für Kinder ab vier Jahren (ab 1. Oktober 2016), "Der Zauberer der Smaragdenstadt" ab sechs (ab 27. November 2016 im Velodrom) und "Flossenlos" für Kinder ab acht (ab 17. Juni 2017). Für Jugendliche gibt es "Krabat" (ab 11. Februar 2017), "Die Schaukel" (ab 29. April 2017) und "Die Zeit ist aus den Fugen" (ab 3. März 2017).

___



Weitere Informationen:

www.theater-regensburg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.