FC Ost Oberpfalzmeister der A-Junioren - SSV Jahn gewinnt bei B-Junioren
Weidener Finale um Bezirkstitel

Lokales
Regensburg
27.01.2015
0
0
Riesenerfolg für den FC Weiden-Ost: Die A-Junioren gewannen bei der Bezirksmeisterschaft in Regensburg den Titel mit einem 4:2-Finalsieg nach Sechsmeterschießen gegen die SpVgg SV Weiden und qualifizierten sich für die "Bayerische". Auf dem letzten Platz landete der FC Amberg. Bei den B-Junioren setzte sich der SSV Jahn Regensburg durch. Im Endspiel besiegte er die SV Grafenwöhr mit 2:0. Die JFG Obere Vils (FV Vilseck, 1. FC Schlicht, SV Sorghof) wurde Letzter.

Das Turnier der A-Junioren war eine Werbung für den Jugendfußball im neuen Modus. Die vielen Zuschauer sahen sehr faire Spiele auf recht gutem Niveau. Laut wurde es in der Halle Regensburg Nord immer dann, wenn der Meister des Kreises 2, der ASV Haidenaab-Göppmannsbühl, auflief. Die Mannschaft hatte eine große Fangemeinde dabei, die schließlich den zweiten Gruppenplatz und das Ticket für das Halbfinale bejubelte. Erster in der Gruppe A wurde der SV Burgweinting. Hinter dem Drittplatzierten Dieterskirchen belegte der FC Amberg mit 1:5 Toren und nur einem Punkt aus dem Unentschieden gegen Dieterskirchen den vierten Gruppenplatz und verlor das Spiel um Platz sieben gegen die JFG Tangrintel (Hohenschambach/Hemau) mit 0:1.

Die Gruppe B dominierten die SpVgg SV Weiden und der FC Weiden-Ost. Gastgeber Prüfening und die JFG Tangrintel folgten auf den Plätzen. Einem Krimi glich das Endspiel im Weidener Derby FC Weiden-Ost gegen die SpVgg SV Weiden. Beide Mannschaften mobilisierten die letzten Kräfte und ließen dabei auch die Technik nicht zu kurz kommen. Das Spiel endete wie das Vorrundenduell mit 0:0. Im Sechsmeterschießen verwandelte der FC Ost seine ersten vier Strafstöße, die SpVgg SV verschoss zwei. Weiden-Ost qualifizierte sich mit dem 4:2-Sieg für die "Bayerische" am 31. Januar in Haarbach (Niederbayern).

Im Turnier der B-Junioren schlugen die Grafenwöhrer eine scharfe Klinge. In der Vorrundengruppe verlor die Mannschaft zwar mit 1:2 gegen Gruppensieger SSV Jahn Regensburg. Für den Halbfinaleinzug reichten aber ein 2:0-Erfolg über den FSV Prüfening und ein torloses Remis gegen die JFG Region Dietfurt. In der Parallelgruppe A qualifizierten sich der TSV Kareth und SC Regensburg für die Halbfinalspiele. Die JFG Obere Vils belegte mit 0:7 Toren und 0 Punkten den letzten Gruppenplatz und verlor im Spiel um Platz sieben gegen die JFG Region Dietfurt mit 3:5.

Im Endspiel kam es dann zur Neuauflage der Vorrundenpartie gegen den SSV Jahn, der den SC Regensburg im zweiten Halbfinale mit 2:0 bezwungen hatte. Die Grafenwöhrer wehrten sich nach Kräften, mussten sich aber am Ende mit 0:2 geschlagen geben. Die Jahn-Junioren fahren nun zur bayerischen Meisterschaft am 22. Februar in Auerbach.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.