"Oscar" für die Ehrenamtlichen

Die ausgezeichneten Vereinsmitarbeiter des Fußballkreises Cham/Schwandorf mit Bezirksvorsitzendem Max Karl (links), Kreisvorsitzenden Josef Wocheslander (3. von rechts) und Kreisehrenamtsbeauftragten Georg Höcherl (rechts). Bild: hfz
Lokales
Regensburg
24.11.2015
18
0

Im Schmuckkästchen des Oberpfälzer Fußballs, der Regensburger Continental-Arena, zeichnete der Fußballbezirk Oberpfalz zahlreiche ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter mit dem "Oscar" aus.

Für DFB-Interimspräsident und BFV-Chef Dr. Rainer Koch war es keine Pflicht, sondern eine Ehre, dass er trotz angeschlagener Stimme bei der Ehrungsveranstaltung dabei sein konnte. Gerade da ihm in den vergangenen Tagen immer wieder gesagt wurde, dass doch die Musik im Fußball bei den Profis spiele. "Doch so funktioniert unsere Gesellschaft nicht. Sie funktioniert nur so gut, weil in den Vereinen Menschen sich gemeinsam engagieren und für Werte einstehen". Auch Bezirksvorsitzender Maximilian Karl hob die besondere Bedeutung des Ehrenamts hervor. Dabei sei es unerheblich, ob das Vereinsmitglied als 1. Vorsitzender fungiert, die Trikots wäscht oder sich hinter den Bratwurstgrill stellt.

Die Ehrungen nahmen die Kreisehrenamtsreferenten zusammen mit den Kreisvorsitzenden vor. Sie überreichten die DFB-Sonderehrung in Form der limitierenden DFB-Uhr und einer Ehrenurkunde. Max Karl nutzte die Gelegenheit zudem, um Rupert Karl (Kreisvorsitzender Regensburg) für 25-jährige Tätigkeit im Fußballverband mit der Verbandsverdienstnadel und Franz Steinbach (Bezirksjugendsportgericht) für 10-jährige Amtszeit mit der Verbandsehrennadel auszuzeichnen.

Teilkreis Schwandorf

Luise Wendel, SpVgg Dietersdorf Luise Wendel betätigt sich seit 1982 ehrenamtlich bei der SpVgg Dietersdorf. Sie reinigt das Sportheim und wäscht die Trikots der zahlreichen Mannschaften. Darüber hinaus ist sie für die Organisation des Sportheim-Betriebs zuständig und übernimmt bei allen Heimspielen die Bewirtung der Gäste und Mitglieder. Auch die Pflege der Außenanlagen rund um das Sportheim tätigt sie. Bei der Planung und Organisation der Vereinsfeste ist sie an vorderster Stelle mit dabei und für die Bewirtung der Gäste verantwortlich.

Johann Fröhler, TSV Winklarn Johann Fröhler ist seit seiner Jugend aktiv beim TSV Winklarn. Bereits seit 1993 ist er als Jugendtrainer tätig und gewann das Vertrauen der Kinder und auch das der Eltern. In Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Schule werden die Kinder an den Fußballsport herangeführt. Fröhler führt nicht nur die Trainingseinheiten durch, sondern organisiert auch Zeltlager, Grillabende, Wanderungen und Badefahrten für die Jugendmannschaften.

Roland Kraus, SC Katzdorf Roland Kraus beteiligt sich, auch nach Beendigung seiner sportlichen Laufbahn, sehr aktiv am Vereinsleben. So war er der Initiator bei der Gründung des Fan-Clubs "Rot-schwarze Freundschaft" und lange Zeit auch Spielleiter der ersten Mannschaft. Er organisierte die Busfahrten zu den Auswärtsspielen der Herrenmannschaften und ermöglichte durch Sponsoren, dass die Finanzierung der Stadionzeitschrift sichergestellt ist.

Alexander Pürzer, SC Kreith Alexander Pürzer war zehn Jahre Schriftführer und bekleidet nun seit 2001 das Amt des stellvertretenden Fußballabteilungsleiters. Hierbei schulte er auch alle Mitglieder der Vereinsführung im EDV-Wesen. Im Jugendbereich initiierte er mit sehr großem Erfolg die Spielgemeinschaft mit dem ASV Fronberg. 2013 übernahm er als Trainer die A-Jugend und organisiert seit diesem Zeitpunkt auch die Hüttenaufenthalte der Jugendmannschaften. Als Hausmeister kümmert er sich um das Sportheim und pflegt seit 20 Jahren die Sportanlage. Zusätzlich forciert er die Bandenwerbung am Sportgelände und hilft bei der Bewirtschaftung des Vereinsheimes.

Michael Schmid, TSV Klardorf Als Fußballabteilungsleiter ist Michael Schmid die Förderung der Kinder und Bindung zum Verein eine große Herzensangelegenheit. Beim Erhalt und Aufbau der Jugendabteilung und der Seniorenmannschaften erwarb er sich große Verdienste. Des Weiteren organisiert er die Vereinsfeste und kümmert sich um die Sanierung des Sportgeländes und des Vereinsheims. Er arbeitet mit großem Erfolg in der Vorstandschaft des Vereins mit und ist bei der Sponsorensuche sehr erfolgreich.

Stefan Schwarz, SC Katzdorf Bereits 1982 begann die Karriere von Stefan Schwarz als Spielleiter der D-Jugend. Viele Jahre trainierte und betreute er die E- und F-Jugend. Durch seine erfolgreiche Arbeit in dieser Altersklasse wurde der Grundstein für die erfolgreiche Jugendarbeit im Verein gelegt. Seit 2010 ist er als Spielleiter für die erste Mannschaft zuständig und seinem Engagement ist es zu verdanken, dass diese in der Saison 2013/14 den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte.

Leonhard Vetter, TSV Stulln Bereits 1977 war Leonhard Vetter 13 Jahre lang als Jugendtrainer und Fußballjugendleiter tätig. Beim Anbau des alten Sportheims war er maßgeblich beteiligt und leistete viele ehrenamtliche Arbeitsstunden. Beim Neubau des Vereinsheims konnte man Vetter täglich an der Baustelle antreffen und auch ein Jahr nach der Einweihung ist er weiter der Antreiber für die noch zu erledigenden Arbeiten. Seit 2007 ist er auch Platzwart. Der Zustand der drei Sportplätze zeugt von hervorragender Arbeit.

Aus dem Teilkreis Cham wurden ausgezeichnet

Andrea Bücherl, FC Wald/Süss. Sandra Groitl, SV Wilting Manfred Rötzer, SV Bernried Josef Wagner, DJK Vilzing
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.