20 Jahre Forschungszentrum Bohemicum
Tschechien im Fokus

Politik
Regensburg
27.06.2016
38
0

Seit 20 Jahren vermittelt das Forschungszentrum Bohemicum tschechische Sprach- und Landeskompetenz an Studenten der beiden Universitäten Regensburg und Passau. "Das Bohemicum hat sich längst als feste Institution im Rahmen der deutsch-tschechischen Beziehungen in Forschung und Lehre etabliert und wurde zu Recht 2015 mit dem Brückenbauerpreis des Centrum Bavaria Bohemia ausgezeichnet", sagte der Regensburger Uni-Präsident Udo Hebel am Donnerstagabend bei der Jubiläumsfeier. Seine Amtskollegin Carola Jungwirth von der Uni Passau betonte, dass das Bohemicum im grenznahen Raum eine perfekte Ausbildung ermögliche.

Das Zentrum bietet neben Fachtagungen und kulturellen Veranstaltungen eine einjährige studienbegleitende Ausbildung zum Erwerb von Sprach- und Fachkompetenz im Tschechischen an. Seit 1996 haben mehr als 500 Studenten den Lehrgang absolviert. Bernd Sibler, Staatssekretär im Bayerischen Wissenschaftsministerium, bedankte sich für "20 Jahre gelebte Völkerverständigung auf höchstem wissenschaftlichen Niveau". Der tschechische Generalkonsul in München, Milan Coupek, erklärte, gerade in einer Zeit, in der Europa in einer Vertrauenskrise stecke, seien Empathie und Kommunikation zwischen zwei Nachbarländern besonders wichtig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.