Bischof Voderholzer ernennt neuen Caritas-Vorstand
Domprobst Wilhelm Gegenfurtner tritt ab

Wilhelm Gegenfurtner. (Foto: Frank Werner)
Politik
Regensburg
22.04.2016
277
0

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat für sein Bistum neue Führungskräfte ernannt. Diese wurden durch das altersbedingte Ausscheiden einiger Geistlicher nötig, teilte das Bistum am Freitag auf seiner Internetseite mit. So nahm Voderholzer unter anderem den Rücktritt von Dompropst Wilhelm Gegenfurtner an, der am 12. November 70 Jahre alt wird. Er steht dem Domkapitel seit 2004 vor. Über die Nachfolge werde der Bischof im November entscheiden. Gegenfurtner war von 1991 bis 2005 Generalvikar der Diözese.

Weihbischof Josef Graf (58) wird ins Domkapitel aufgenommen. Er folgt Peter Hubbauer, der am 13. Mai 70 Jahre wird und damit ausscheidet. Die von Hubbauer seit 1993 ausgeübte Leitung des Seelsorgeamts wird zum 1. September Domkapitular Thomas Pinzer (51) übernehmen.

Ein Wechsel steht auch an der Spitze des Fachbereichs Kunst- und Denkmalpflege in der Diözese an. Ende Juli geht der seit 1994 dafür verantwortliche Hermann Reidel in den Ruhestand. Ihm folgt die Kunsthistorikerin sowie Kultur- und Religionswissenschaftlerin Maria Baumann (50) nach. Sie ist damit die dritte Frau in einem Leitungsamt der Diözese.

Ordinariatsrätin Maria Luisa Öfele ist seit Januar 2006 für die Hauptabteilung Orden und Geistliche Gemeinschaften zuständig, Camilla Weber seit dem Jahr 2014 Direktorin des Diözesanarchivs.

Das Erreichen der Altersgrenze von Gegenfurtner hat auch Folgen für den Diözesan-Caritasverband. Nach 13 Jahren gibt der Geistliche im November das Amt des Vorstandsvorsitzenden ab. Als Nachfolger wurde der bisherige Diözesan-Caritasdirektor Roland Batz (52) berufen.

Auf dessen Posten folgt Diakon Michael Weißmann (47). Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Da Voderholzer den Vorsitz des Diözesancaritasverband und den der Katholischen Jugendfürsorge (KJF) verbinden will, fallen Batz beide Bereiche zu. Der jetzige KJF-Vorsitzende Josef Schweiger gibt das Amt zum 1. Dezember nach zehn Jahren aus Altersgründen ab. KJF-Direktor bleibt Michael Eibl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.