Bistum Regensburg
Prälat Wilhelm neuer Domprobst

Der neue Domprobst, Prälat Anton Wilhelm, Bischof Rudolf Voderholzer und der scheidende Domprobst, Prälat Wilhlem Gegenfurtner. (Foto: Jakob Schötz)
Politik
Regensburg
08.11.2016
226
0

Regensburg. (paa) Bischof Rudolf Voderholzer hat am Dienstag Prälat Anton Wilhelm zum neuen Dompropst für das Bistum Regensburg ernannt. Der 68 Jahre alte Leiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste beerbt Prälat Wilhelm Gegenfurtner. Dieser war seit dem Jahr 2004 Dompropst. Gegenfurtner feiert am nächsten Samstag, 12. November, seinen 70. Geburtstag und geht in den Ruhestand.

Der Dompropst leitet das Domkapitel und vertritt dieses nach außen. Zudem ist er Vorsitzender des Spitalrates der St. Katharinen-Spitalstiftung und Stiftungsratvorsitzender der Regensburger Domspatzen. Mit einer Pontifikalvesper im Dom wird Prälat Wilhelm am 26. November um 15 Uhr offiziell installiert. In zwei Jahren, mit Vollendung des 70. Lebensjahres, wird Prälat Wilhelm seinerseits das Amt des Domprobst wieder abgeben müssen.

"Ich bin sehr froh, dass ich den bisherigen Domdekan Anton Wilhelm gewinnen konnte, dass er in die Fußstapfen von Dr. Wilhelm Gegenfurtner tritt", sagte Bischof Rudolf Voderholzer am Dienstag laut Mitteilung des Bistums. "Wir haben eine reiche Tradition, die ich auch weiterhin in guten Händen weiß." Der neu ernannte Dompropst Prälat Wilhelm sagte, ihm sei bewusst, dass die Ausübung dieses Amtes nur gemeinsam funktionieren kann: "Die Mitbrüder im Domkapitel müssen ihre Kompetenzen einbringen, damit wir alle zusammen die richtigen Entscheidungen treffen. Ansonsten wäre ein Dompropst auf verlorenem Posten."

Prälat Gegenfurtner wünschte seinem Nachfolger: "Er soll so bleiben, wie er ist!" Er kenne Anton Wilhelm nicht nur lange freundschaftlich, sondern er wisse, "dass er sich stets klug und erfahren in das Domkapitel eingebracht hat. Er ist in viele Vorgänge bereits eingebunden, die nun anstehen: Domspatzen, Katharinenspital und ähnliche Arbeitsfelder."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.