Laufen
Über 800 m zur "Deutschen"

Erfolgreiches Trio der DJK Weiden auf der 800-m-Strecke. Während bei der Sparkassen Gala in Regensburg Julia Schraml (links) die Qualifikation zur "Deutschen" schaffte, siegte Quentin Uzman (rechts) bei den 14-Jährigen. Christoph Schraml (Mitte) lief für einen Langstreckler eine ordentliche Zeit. Bild: hfz
Sport
Regensburg
08.06.2016
34
0

Stets zu neuen Bestzeiten scheinen die Weidener DJK-Lauftalente bereit zu sein. Für Julia Schraml sprang in Regensburg sogar die erneute Qualifikation zur "Deutschen" heraus.

Bei der diesjährigen Sparkassen Gala und Laufnacht im Regensburger Uni-Stadion setzten sich die beiden Lauftalente Julia Schraml und Quentin Uzman von der DJK Weiden inmitten der nationalen und internationalen Elite gekonnt in Szene. Nicht zuletzt ging es bei der wie immer hochkarätig besetzten Leichtathletik-Veranstaltung für einige Läufer um die Qualifikationen für die Olympischen Spiele in Rio, die U18-EM in Tiflis (Georgien) oder die U20-WM Polen.

Ein guter Einstieg in die Sommersaison gelang der 16-jährigen Gymnasiastin auf ihrer Paradestrecke 800 Meter. Sie lief in dem gemischten Lauf der Frauen, U20 und U18 und verfehlte mit ihrer Zeit von 2:14.47 Minuten den Bronzeplatz ihrer Altersklasse um nur eine knappe Sekunde. Dennoch bedeutete dies für sie die erneute Qualifikation zu den deutschen U18-Meisterschaften und das zum dritten Mal in Folge. Befreit vom Druck der Qualifikation beginnt nun für Julia Schraml die Vorbereitung für die bevorstehenden bayerischen Meisterschaften und landesweiten Wettkämpfe.

Als Sieger verließ Quentin Uzman Regensburg. Der 14-Jährige präsentierte sich über die 800 Meter in exzellenter Form. Dabei musste er sich in der ein Jahr älteren Klasse M15 beweisen und lief vom Start weg in einer Dreiergruppe ein starkes Rennen. 200 Meter vor dem Ziel konnte er sich deutlich absetzten und gewann so verdient den 800-Meter-Lauf seiner Altersklasse M 14 mit erneuter persönlicher Bestzeit von 2:10.66 Minuten. Vor einem Monat erst steigerte er beim Rolf-Watter-Sportfest ebenfalls in Regensburg seine persönliche Bestleistung auf 2:12:93 Minuten. Jetzt verbesserte er sich gleich nochmals um zwei Sekunden. Der Schüler darf sich so auf Platz sechs in der aktuellen deutschen Bestenliste einordnen.

Einen vielversprechenden Wettkampf absolvierte auch Christoph Schraml. Eigentlich auf der Langstrecke beheimatet, lief er die 800 Meter in 2:05.43 Minuten - eine beachtliche Zeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Laufsport (27)Sparkassen Gala Regensburg (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.