Regionalliga Bayern
SSV Jahn hat beste Karten im Titelkampf

Sport
Regensburg
17.04.2016
4
0

Tor: 0:1 (77.) Markus Palionis - SR: Marco Achmüller (Würding) - Zuschauer: 3450.

Spitzenreiter SSV Jahn Regensburg hat sich eine hervorragende Ausgangslage für den Gewinn der Regionalliga-Meisterschaft verschafft. Sechs Spieltage vor Saisonende gewannen die Domstädter das Top-Duell beim Verfolger SV Wacker Burghausen vor 3450 Zuschauern mit 1:0 (0:0). Damit vergrößerten die Regensburger ihren Vorsprung auf den nunmehr Zweitplatzierten 1. FC Nürnberg II auf fünf Punkte. Die U 23 des 1. FC Nürnberg hatte jedoch angekündigt, auf den möglichen Aufstieg zu verzichten.

Die taktisch geprägte Auseinandersetzung spielte sich in der ersten Halbzeit überwiegend zwischen den Strafräumen ab, wobei Burghausen Vorteile verzeichnete. Nach dem Seitenwechsel gaben die Regensburger ihre Zurückhaltung auf. In der 57. Minute setzte Marcel Hofrath zum Solo an und drang in den Strafraum ein, doch Eiban riss die Fäuste hoch und verhinderte aus kürzester Distanz einen Rückstand.

Kapitän und Ex-Wacker-Akteur Markus Palionis brachte den Jahn in der 77. Minute in Führung und köpfte eine Freistoß-Hereingabe von Kolja Pusch aus acht Metern in die Maschen. Der eingewechselte Valonis Kadrijai hatte in der Nachspielzeit noch die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Pentke konnte seinen Schuss aus zwölf Metern abwehren (90.+3).
Weitere Beiträge zu den Themen: SSV Jahn Regensburg (111)Regionalliga Bayern (41)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.