Leiche in der Donau
Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Bild: Wasserwacht
Vermischtes
Regensburg
02.02.2016
466
0
Ein Passant entdeckte am heutigen Dienstag gegen 12.50 Uhr im Regensburger Hafenbecken im Bereich der Budapester Straße einen weiblichen Leichnam und alarmierte die Einsatzkräfte.

Daraufhin rückten die Schnelleinsatzgruppen der Wasserwacht Ortsgruppen Regensburg, Neutraubling, Regenstauf, sowie der DLRG aus. Ebenfalls waren der Rettungsdienst, die Berufsfeuerwehr, der Rettungshubschrauber sowie die Polizei im EInsatz. Die Kripo Regensburg übernahm die Ermittlungen.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der Toten um eine 65-jährige Frau. "Bislang ergaben sich keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden", berichtet der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Marco Müller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.