Protestaktion im Dom
14 Besetzer geben auf

Vermischtes
Regensburg
15.07.2016
49
0

Von den 45 Dombesetzern, die zwischenzeitlich im Pfarrheim St. Emmeram untergebracht worden waren, sind 14 in ihre Gemeinschaftsunterkünfte zurückgekehrt. Wie die bischöfliche Pressestelle weiter erklärte, seien dieses Personen nicht unmittelbar von einer Abschiebung bedroht gewesen. Von den verbliebenen 31 Menschen sind laut Pressesprecher Jakob Schötz lediglich drei Erwachsene unmittelbar von einer Abschiebung bedroht ("vollziehbar ausreisepflichtig"). Die Aussage des Initiators der Aktion, Isen Asanowski, allen 45 Personen drohe akut eine Abschiebung, sei daher falsch. Die politischen Forderungen der Gruppe ("Bleiberecht für alle") betreffen laut Schötz nicht den Kompetenzbereich der Kirche.

Weitere Beiträge zu den Themen: Bistum (4)Abschiebung (22)Dom-Besetzung (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.