Prozessauftakt gegen 61-Jährigen wegen Körperverletzung
„Ich habe nichts gemacht“

Vermischtes
Regensburg
08.09.2016
65
0

Seit Mittwoch muss sich ein mehrfach vorbestrafter Gärtner (61) aus Regensburg vor dem Landgericht Regensburg wegen versuchter sexueller Nötigung in Tat- einheit mit vorsätzlicher Körperverletzung verantworten. Neben einer Freiheitsstrafe strebt die Anklage auch seine erneute Unterbringung in der Sicherungsverwahrung an.

Wie berichtet soll der Angeklagte, der vor Gericht eine Fußfessel trug, eine Reinigungskraft (60) von hinten umklammert und zu Boden gebracht haben. Die Frau setzte sich heftig zur Wehr und verpasste ihm Tritte gegen den Kopf. Ihre Hilferufe alarmierten drei Security-Mitarbeiter der Asylbewerberunterkunft im Bürgerstift St. Michael, die den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhielten.

Vor der Strafkammer ließ er über Verteidiger Michael Haizmann erklären, dass er wie bisher zunächst schweigen möchte. Laut Sachbearbeiter bei der Kripo Regensburg habe er dem Kollegen, der für seine Betreuung zuständig war, erzählt, dass er nichts gemacht habe. Er wollte auf dem Gehweg an der Frau vorbei. Deshalb habe er sie angefasst, um sie zur Seite zu schieben. Dabei seien beide gestürzt. Die Geschädigte hatte dies anders geschildert. Sie glaubte, dass er ihr ein Bein stellte, um sie zu Boden zu bringen, und versucht habe, sie zu würgen und ihr den Mund zuzuhalten: "Das war ein gezielter Angriff." Die Frau bezeichnete der Zeuge als "starke Persönlichkeit".

Nachdem sie aber erfahren habe, dass der Angeklagte HIV-positiv ist, hatte er den Eindruck, dass sie unter dem Vorfall litt. Bei ihrer Gegenwehr hatte sie dem Mann in den Mund gegriffen und sich eine kleine blutende Wunde zugezogen. Trotz Angst vor einer Ansteckung würde sie sich aus Sorge, von der Familie ausgegrenzt zu werden, nicht untersuchen lassen. Wenn sie heute das Haus verlasse, habe sie immer ihr Handy mit dem Notruf 110 mit dem Finger auf der grünen Taste in der Hand.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.