"Zug zur Kultur" 80 Mal von Regensburg nach Pilsen unterwegs
Eisenbahn mit Musik

Ein beschwingter Hans Eibauer im Zug zur Kultur: Mit diesem bayerischen Programmbeitrag möchte der CeBB- Erfinder möglichst viele Oberpfälzer mit nach Pilsen nehmen - auf denkbar stimmungsvolle Art und Weise. Bilder: David Veres
Vermischtes
Regensburg
13.01.2015
22
0
Wer bis Ende September mit der Eisenbahn nach Pilsen unterwegs ist, kann sich die Zugfahrt mit vielfältiger kultureller Unterhaltung versüßen lassen. Immer am Samstag- und am Sonntagvormittag - insgesamt 80 Mal - wird der Alex auf der Strecke Regensburg-Pilsen zum "Zug zur Kultur".

Abfahrt an diesen Tagen am Hauptbahnhof Regensburg ist jeweils um 10.31 Uhr. In einem eigens angehängten, im Design von Pilsen 2015 gestalteten Waggon können die Passagiere Musik genießen, über Clowns lachen, Zeichen- und Aktionskünstler sowie Porträtmaler bewundern oder Literaten lauschen. Mehrkosten entstehen den Fahrgästen nicht.

Am Hauptbahnhof in Pilsen wartet ein Stadtführer, der für zwei Euro anbietet, die Besucher bei einer rund eineinhalbstündigen Führung durch die historische Altstadt von Pilsen zum Rathaus zu begleiten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Der "Zug zur Kultur" ist einer der größten bayerischen Programmbeiträge für die Kulturhauptstadt Europas. Bavaria Bohemia e.V. als Träger des CeBB setzt die Idee von Dr. Erwin Aschenbrenner in "regio 2015" in Kooperation mit der Länderbahn/Alex und mit dem BMW-Werk Regensburg als Hauptpartner um.

___

Das gesamte Programm auf

http://www.bbkult.net/redaktion/details/ 14170778020533.html
Weitere Beiträge zu den Themen: Pilsen 2015 (49)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.