300 Arbeitsplätze bei Antolin in Regenstauf in Gefahr
Autozulieferer vor Aus

Wirtschaft
Regenstauf
31.08.2016
285
0

Dem Automobilzulieferer Antolin im oberpfälzischen Regenstauf droht das Aus. "Seit etwa einem Jahr sind keine neuen Aufträge mehr eingegangen. Daher müssen wir von Plänen über einen erheblichen Stellenabbau und sogar eine Schließung des Werkes ausgehen", sagte Markus Hautmann von der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) am Dienstag. Betroffen sind etwa 300 Mitarbeiter. Zuerst hatte die "Mittelbayerische Zeitung" darüber berichtet.

Das Werk in Regenstauf (Kreis Regensburg) liefert Pkw-Innenausstattungen für BMW. Diese Aufträge wolle Antolin laut Medien schon Mitte nächsten Jahres von seinem Standort Massen in Brandenburg erledigen lassen. Am 16. September sollen die Mitarbeiter auf einer Betriebsversammlung über ihre Zukunft informiert werden.

Ursprünglich war das Werk in Wackersdorf beheimatet. Erst vor zwei Jahren zog es in die neu errichtete Produktionsstätte in Regenstauf um, die für rund 16 Millionen Euro errichtet worden war. Damals gehörte das Werk allerdings noch dem kanadischen Magna-Konzern. 2015 hat dann das spanische Unternehmen Antolin das Werk übernommen. Antolin werde sein Bestes tun, um eine Lösung zu finden und werde sein Engagement im Interesse der Kunden und Mitarbeiter erfüllen, teilte ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage mit. Details nannte er nicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.