Jahreshauptversammlung der Feuerwehr
Starkes Team in jedem Fall

Kommandant Uli Stengl (Zweiter von links) und dessen Stellvertreter Christian Böhm (von links) zeigten sich zufrieden mit ihrer "starken Truppe", darunter Peter Prucker, Benjamin Burger und Feuerwehr-Vorsitzender Andreas Hruschka. Bild: an
Freizeit
Reuth bei Erbendorf
16.02.2016
48
0

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr am Samstag vermeldete Kommandant Uli Stengl den Anwesenden eine neue Rekordzahl an Alarmierungen: Insgesamt wurde seine 30-köpfige aktive Mannschaft im Vorjahr zu 22 Einsätzen gerufen.

Der Großteil davon entfällt auf technische Hilfeleistungen, die von Ölspurbeseitigungen über Verkehrsabsicherungen nach Unfällen, Baum-Beseitigungen bis zum Auspumpen überfluteter Kellerräume reichen. Zudem mussten seine Leute dreimal ausrücken, um nach der anhaltenden Trockenheit einen Wassernotdienst einzurichten. Auch ein Kaminbrand, ein Waldbrand bei Zainhammer und ein Flächenbrand bei Siegritz beschäftigte die Feuerwehrler.

Auch halfen Aktive im Juli dabei, mit Schlauchleitungen Wasser vom Kornthaner Weiher in den Fuchsmühler Waldsee zu pumpen. Der war praktisch über Nacht durch eine technische Panne fast gänzlich leer gelaufen. Das gefährdete nicht nur den Karpfenbestand, sondern beendete auch fast die Saison der Freizeitanlage.

Stengl lobte die Steigerung der Übungsbereitschaft seiner Aktiven, auch wenn er noch "deutlich Luft nach oben" sah. Ein Modellversuch der drei Gemeindewehren trug zu den häufigen Alarmierungen bei. Beruflich bedingt stehen den Wehren oft nur wenig Leute zur Verfügung, deshalb vereinbarte man eine gemeinsame Alarmierung. Das habe sich bewährt, meinte der Kommandant, aber letztlich reiche diese gemeinsame Ruf-Art nur noch tagsüber, da nachts und am Wochenende bei kleineren Vorfällen genügend Personal erreichbar sei.

Gute Zusammenarbeit


Die Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren und der Einsatz der zeitgerechten Kommunikationsmittel bewertete Stengl durchweg positiv. Der Kommandant bedankte sich bei seiner ganzen Mannschaft: Mit sieben Gruppenführern, zwölf auf Motorsägen-Einsätze Ausgebildete und einem komplett besetzten Stab an Sprechfunkern habe er ein starkes Team an der Seite. Auch dieses Jahr seien schon wieder mehrere Aktive für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen gemeldet. Er ehrte Benjamin Burger und Peter Prucker mit Ärmelabzeichen für ihr zehnjähriges aktives Engagement.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahreshauptversammlung (955)Feuerwehr (1100)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.