Albert Freiherr von Podewils führt Mitglieder der Katholischen Erwachsenenbildung durch das ...
Bier und "egrische Federbilder"

Baron Albert Freiherr von Podewils zeigte seinen Gästen von der Katholischen Erwachsenenbildung im Reuther Schloss das Vogelzimmer mit den "Egrischen Federbildern". Bild: den
Lokales
Reuth bei Erbendorf
22.09.2015
69
0
Im Gedanken Schlossherren sein. Das durften die Beauftragten für die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis. Albert Freiherr von Podewils öffnete für die Delegation im Reuther Schloss seine Privaträume.

Zuvor hatten er und seine Gattin Manuela die Gruppe im Schlosshof empfangen und über die Geschichte des Anwesens informiert. Bereits im elften Jahrhundert gegründet, 1722 und 1726 abgebrannt, steht das Schloss nunmehr seit 100 Jahren in seiner heutigen Gestalt. Aufgrund der Brände gibt es im Schloss auch keinerlei mittelalterliche Ausstattung mehr, auch das Archiv reicht nur bis zu den Feuern zurück.

Im ersten Stock führte der Baron die Gruppe in das sogenannte "Vogelzimmer". Hier sind insgesamt 112 Bilder aus Eger zu bewundern. Sie zeigen Vögel, die mit originalen Federn nachgebildet wurden. Diese "Egrischen Federbilder" sind bereits 180 bis 200 Jahre alt und stammen aus der Biedermeierzeit. Der geschäftsführende Bildungsreferent der KEB, Hans Stelzl, bedankte sich beim Hausherren mit einem Präsentkorb und einer Flasche Rotwein vom Papstbesuch in Regensburg. Nach der Schlossführung wartete bereits Brauerei-Geschäftsführer Rigobert Bergler. Er zeigte den Weg des Bieres durch die gesamte Brauerei, vom Dachboden bis in den tiefen Keller, wo in großen Tanks der edle Gerstensaft lagert. Neben dem Bier war vor allem das Artesia-Wasser interessant. Seit 1992 sprudelt der neue Brunnen, seit 1995 ist er als artesischer Mineralwasserbrunnen in Betrieb. Artesisch bedeutet, dass das Wasser von selbst an die Oberfläche kommt. Übrigens fließt das Mineralwasser sogar in den Leitungen im Schloss, das heißt, alle Schlossbewohner haben frisches Mineralwasser, sobald sie zu Hause den Wasserhahn öffnen. Nach viel trockener Theorie war bei der abschließenden Verkostung besonders das Mondwasser gefragt. Dieses wird nur in Vollmondnächten abgefüllt und soll so für mehr Energie sorgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.