Feilschen um die Pacht

Lokales
Reuth bei Erbendorf
14.12.2015
3
0

Am Reuther Bahnhof soll ein Parkplatz für Berufspendler entstehen. Der Gemeinderat hat die Planung in Auftrag gegeben, allerdings laufen mit der Bahn noch die Verhandlungen über die benötigte Fläche.

In ihrer Jahresabschlusssitzung brachten die Gemeinderäte die Zukunft des Bahnhofs auf den Weg. Im Zuge des Umbaus der Bahnsteige möchte die Gemeinde für die Bahnreisenden an der "Haltestelle Reuth", wie der Bahnhof künftig heißen wird, eine saubere Fläche für Parkplätze schaffen. Auch eine Busstation soll an dieser Stelle ihren Platz finden.

Wie berichtet, will die Bahn hierfür das Areal in Höhe der früheren Güterhalle langfristig verpachten. Um an Fördermittel zu kommen, muss erst die Planung vorgelegt werden. Hier lagen den Räten einige Angebote vor, den Zuschlag erhielt die Ingenieur-Gesellschaft Wolf aus Kemnath.

"Bei der Pachtsumme differieren zwar die Vorstellungen der Bahn und Gemeinde noch, aber ich bin sicher, dass hier eine vernünftige Einigung erzielt wird", bemerkte Bürgermeister Werner Prucker. Die saubere Erhaltung des Bahnhaltepunkts Reuth sei ihm wichtig. Darin stimmte er mit seinen Gemeinderäten überein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.