Hohes Konzert-Niveau

Lokales
Reuth bei Erbendorf
04.12.2015
1
0

Ihren hohen Leistungsstand bestätigte die Jugendblaskapelle beim Jahreskonzert in der Premenreuther Mehrzweckhalle. "Gute Musik ist das Resultat aus der Freude", attestierte Gerhard Engel, Bezirksvorsitzender des Nordbayerischen Musikbundes.

Auch dem Dirigenten bescheinigte der Experte hohes Konzertniveau: "Wo Peter Dotzauer drauf steht, ist halt auch Peter Dotzauer drin. Mit dem von Hermann Dostal komponierten und von Franz Bummerl arrangierten "Fliegermarsch" eröffneten die Musiker den Nachmittag.

Charmant und klug

Charmant und sachkundig leitete Moderatorin Tamara Mihl zum zweiten Programmpunkt, der jazzigen Interpretation des Soundtracks der US-Krimiserie "Peter Gunn" aus der Komponistenfeder von Henry Mancini. Amerikanisch ging's weiter mit Steven Reineke, dem deutschstämmigen Komponisten und Gastdirigenten bei vielen renommierten Orchestern. "Where Eagles Soar", Peter Dotzauers Leute ließen den Adler, untermalt mit herrlichen Bildern auf der Hintergrundleinwand, förmlich durch den Saal schweben. Vor 60 Jahren begann der einzigartige Erfolgsweg von Ernst Mosch und seinen Egerländer Musikanten, der Walzer "Im Rosengarten" erinnerte an den wohl populärsten Vertreter der böhmischen Blasmusik, der am 7. November 90 Jahre alt geworden wäre.

Aus den Eingangsklängen von Alexander Pflugers "Bodensee-Polka" ließen die vier Hornisten Willi Weiß, Roland Mihl, Peter Prucker und Wolfgang Nikol Alphornklänge über die Berg streifen. Beim Beatles-Hit "Hey Jude" glänzend die Musiker auch stimmlich und mit dem Marsch "Graf Zeppelin" von Carl Teike beschlossen sie den ersten Konzertteil. Zu Beginn des zweiten Teils präsentierten sich die Nachwuchsmusiker mit zwei Musikstücken dem Publikum (Bericht folgt gesondert).

Mit ihrer Mächtigkeit bildete die Anlage von Schloss Heidecksburg in Thüringen den imposanten Hintergrund für den gleichnamigen Marsch "Hoch Heidecksburg", der von Rudolf Herzer komponiert und von Siegfried Rundel überarbeitet wurde. "Das Feuer brennt weiter" war 2006 der Themenmarsch zur Jubiläumstournee "50 Jahre Ernst Mosch", mit dem Ernst Hutter mit den Egerländer Musikanten den Geist seines großen Vorgängers weiterleben ließ, die Jugendblaskapelle tat dies ebenso. Für diese Polka mit Gesang mischte sich Peter Dotzauer unter die Posaunisten und übergab den Taktstock an seinen jungen, talentierten Stellvertreter Gabriel Schieder.

Medley an Melodien

"Jesus Christ Superstar", "Das Phantom der Oper", "Cats" und "Starlight-Express" sind nur einige der unzähligen Erfolge von Andrew Lloyd Webber, das Melodien-Medley setzte die Kapelle ausdrucksstark in Szene. Alfred Burger ist Komponist und Musikverleger, die Jugendblaskapelle schickte seinen, von Harald Kolasch im Bigband-Stil neu arrangierten "Musik-Express" auf Reisen. Auch Udo Jürgens wurde nicht vergessen.

Tschechisch-böhmisch endete das bunte Programm. Den Zugabeforderungen der begeisterten Zuhörer kamen die Musiker mit dem "Böhmischen Wind" und "Wir Musikanten" gerne nach, bevor sich Moderatorin Tamara Mihl und die Jugendblaskapelle mit der "Bayernhymne" und dem "Deutschlandlied" traditionell verabschiedeten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.