Neue Feldgeschworene versprechen Verschwiegenheit

Neue Feldgeschworene versprechen Verschwiegenheit (hju) Bürgermeister Werner Prucker vereidigte die neuen Feldgeschworenen der Gemeinde. Zunächst dankte er den bisherigen Amtsinhabern Johann Neugirg, Georg Ackermann und Helmut Troppmann sowie deren Nachfolgern Martin Käß, Peter Höcht, Franz Schöpf und Arthur Neugirg. "Sieben ist eine gute Zahl, so ist auf jeden Fall immer einer bei einer Vermessung vor Ort", sagte Prucker. Beim Eid bezeugten sie ihre Verschwiegenheit. Anschließend erfolgte die Wahl des
Lokales
Reuth bei Erbendorf
23.01.2015
13
0
Bürgermeister Werner Prucker vereidigte die neuen Feldgeschworenen der Gemeinde. Zunächst dankte er den bisherigen Amtsinhabern Johann Neugirg, Georg Ackermann und Helmut Troppmann sowie deren Nachfolgern Martin Käß, Peter Höcht, Franz Schöpf und Arthur Neugirg. "Sieben ist eine gute Zahl, so ist auf jeden Fall immer einer bei einer Vermessung vor Ort", sagte Prucker. Beim Eid bezeugten sie ihre Verschwiegenheit. Anschließend erfolgte die Wahl des Obmanns, des Ansprechpartners der Feldgeschworenen. Einstimmig bekamen das Amt Johann Neugirg und als Stellvertreter Martin Käß übertragen. Bürgermeister Prucker wünschte den Feldgeschworenen bei ihrer Arbeit vor allem "keine Streitereien vor Ort". Auf dem Bild Peter Höcht, Verwaltungsangestellter Gerhard Streibelt, Bürgermeister Werner Prucker, Johann Neugirg, Georg Ackermann, Franz Schöpf, Martin Käß, Arthur Neugirg und Helmut Troppmann. Bild: hju
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.