Tennissparte zieht Bilanz - SC bejubelt zwei Aufstiege und zwei Vizemeisterschaften
Souverän zu den Meistertiteln

"Meister": Freude bei den Tennissparte des SC Reuth: Die Damen I (vorne) und die Herren I holten sich in der Medenrunde 2015 jeweils die Meisterschaft in ihren Klassen. Bild: lst
Lokales
Reuth bei Erbendorf
20.07.2015
93
0
Zwei Meisterschaften, zweimal ein zweiter Platz - die Bilanz der fünf Tennismannschaften des SC Reuth in der Medenrunde 2015 kann sich mehr als sehen lassen. "Die Leistungen unserer Teams bestätigen uns in unserer Arbeit", sagten die SC-Vorsitzenden Markus Meister und Florian Knott bei der Meisterfeier auf der eigenen Anlage, bei der nicht nur die Titelträger geehrt, sondern auch die Vereinsmeister ermittelt wurden.

Nicht nur die Vorstandschaft und die Sportwarte Beate Savidis und Eva Meister freuten sich über die Erfolge des Teams, auch Trainer Vaclav Podlipsky und ein Großteil der rund 70 Mitglieder der Reuther Tennissparte, die bei der Abschlussfete dabei waren. Spannend verlief die Runde in der Kreisklasse eins der Damen, in der erst am letzten Spieltag die Entscheidung fiel. Die SC-Doppel sorgten gegen Neusorg für Jubel, denn durch ihre Siege wurde der Aufstieg mit 9:3 Punkten perfekt gemacht. Zum Meisterteam gehören Melanie Bäuml, Diana Kaufmann, Eva Meister, Beate Roderer, Corinna Heim und Tina Hasenfürter.

Etwas souveräner marschierten die Herren durch die Kreisklasse II, in der sie ungeschlagen mit 7:1 Zählern den Titel und den Aufstieg in die KK I sicherten. Nur ein Unentschieden mussten Matthias Fütterer, Florian Knott, Matthias Jonek, Florian Härtl, Markus Meister und Thomas Sporrer hinnehmen.

Ein zweiter Rang stand für die U16-Mädchen Christina Schiener, Lisa Bauer, Jana Käß, Marie Prechtl und Lena Zetlmeisl in der Bezirksklasse I mit 8:2 Punkten ebenso zu Buche, wie für die U18-Junioren in der Kreisklasse I. Für sie schlugen Johannes Höcht, Manuel Hansbauer, Leon Köllner und Marco Magerl auf. Die U10-Midcourt-Truppe mit Lukas Birkner, Max Stangl, Theo Wunderer, Kerim Isik, Tim Fenzl und Sophie Meißner landeten in der Kreisklasse I auf dem letzten Rang.

Dass das Vereinsleben des SC Reuth mehr als intakt ist, zeigte sich auch bei der Vereinsmeisterschaft, der Meisterschaftsfeier und dem Mixed-Doppel-Turnier. Neuer Vereinsmeister wurde Matthias Jonek, der sich in einem hart umkämpften Endspiel gegen Florian Knott durchsetzte. Bei der gelungenen Premiere des Mixed-Doppels hatten schließlich Melanie Bäuml und Matthias Fütterer gegenüber Beate Savidis und Matthias Jonek die Nase vorne.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.