Acht echte Kerle

Unter Leitung von "Chefkonstrukteur" Matthias Käß (links) zimmerten acht junge Leute eine stabile Verkaufsbude für die AsF-Frauen. Mit im Bild: Materialspender Josef Selch, Bürgermeister Werner Prucker und AsF-Vorsitzende Edeltraud Frank (Dritter, Vierter und Fünfte von links). Bild: ang

Beim Adventsmarkt im vergangenen Jahr hatten die AsF-Damen Pech. Zum Glück gibt es tatkräftige junge Männer.

Reuth/Escheldorf. Das nasskalte Wetter hatte am AsF-Stand auch materielle Schäden hinterlassen. So zerlegte ein Sturm unter anderem die Pavillons. Nun haben ein paar junge Gemeindebürger ihre Hilfe anboten. Acht Kerle vom "Aschlderfa Haisl" erklärten sich bereit, den AsF-Damen eine feste Verkaufsbude zu konstruieren, die sich im Ausmaß den beiden gemeindeeigenen Ständen anpasst. Landwirt Josef Selch aus Escheldorf sah das Engagement der jungen Leute als "tolle Sache" und spendierte ohne Umschweife das Material und stellte auch seine Maschinenhalle als Werkstatt zur Verfügung.

Unter der fachkundigen Anleitung von Matthias Käß, einem sich kurz vor der Gesellenprüfung befindlichen Zimmerei-Lehrling, werkelte das Team nun viele Stunden, bis das rundum gelungene Endprodukt innerhalb einer kleinen Feier an die "roten" Frauen übergeben werden konnte. Verbunden mit einem kräftigen "Dankeschön" bezeichnete AsF-Vorsitzende Edeltraud Frank die Initiative als deutlichen Beweis, mit welch kreativen Ideen junge Menschen fest im Leben stehen.

Auch Bürgermeister Werner Prucker freute sich über den Tatendrang seiner jungen Mitbürger und unterstützte diesen mit einer Getränkespende bei der Übergabefeier. Die Brotzeit gab's von Edeltraud Frank und deren Mitstreiterinnen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.