Jahrzehnte in der BGrauerei
Säulen des Handwerks

In einer Feierstunde der Schlossbrauerei Reuth standen sieben Mitarbeiter im Mittelpunkt. Über viele Jahrzehnte hinweg haben sie ihren Beitrag zum Wohl des Unternehmens geleistet.

Als Geschäftsführer des handwerklich orientierten Mittelstands-Unternehmens überreichte Rigobert Bergler die Dankesurkunden. Im "Bräustüberl" bekräftigte er, dass über einen langen Zeitraum engagierte und motivierte Mitarbeiter ein unverzichtbares Gerüst für jeden Betrieb darstellen. Bereits seit über 25 Jahren gehören Braumeister Detlev Dotzel, Brauer Stefan Wenzl und die Fahrer Herbert Bäumler, Gerhard Horn und Martin Konz zur personifizierten Grundausstattung der Schlossbrauerei. Bereits seit 30 Jahren ist der Geschäftsführer selbst in Diensten der Firma tätig, und Berglers Ehefrau Thea ist seit 20 Jahren im verwaltungstechnischen Element.

Auch die Handwerskammer für die Oberpfalz und Niederbayern hält für Mitarbeiter, die über ein Vierteljahrhundert Betriebstreue beweisen, Anerkennungsurkunden bereit. In deren Textfassungen werden die "Langjährigen" als Säulen der Unternehmen und "Aushängeschilder des Handwerks" in ein besonderes Licht gerückt. Bürgermeister Werner Prucker betonte in seinem Grußwort, dass die Gemeinde versuche, für ihre nicht gerade in üppiger Zahl vorhandenen Gewerbebetriebe Grundlagen für eine erfolgreiche und ortsansässige Zukunft zu schaffen.

Der Bürgermeister wünschte den Mitarbeitern der Schlossbrauerei, dass sie sich noch viele Jahre mit ihrem "Brötchengeber" identifizieren können und dankte Rigobert Bergler und dessen Mitarbeiterteam für das hilfreiche Zurseitestehen bei so vielen Anlässen im Jahresablauf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlossbrauerei Reuth (3)Reuther Bier (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.