"Aqua-Sommer-Fun" im Riedener Freibad
Gaudi trotz Donnergrollen

Kinder und auch Erwachsene hatte beim Aqua-Sommer-Fun viel Spaß beim Gerangel um die Schlauchboote.
Freizeit
Rieden
14.07.2016
109
0

Kurz vor dem Beginn setzte Nieselregen ein. Donner grollte. "Wir haben so viele Bratwürstl vorbereitet, der Grill ist angeheizt", grantelte Christine Fleischmann noch. Doch dann arrangierten sich die Organisatoren einfach mit der Situation. Sie beschlossen: "Jetzt mach' ma erst amal Brotzeit".

Für 18 Uhr war im Freibad das beliebte "Aqua-Sommer-Fun"-Spektakel angesetzt: Die Saisonabschlussfeier der Wasserwacht Vilstal-Kümmersbruck und der Schwimmschule Aqua-Vitalis.

Alles war bestens vorbereitet, die Teams für Beach-Volleyball Aqua-Jogging und -Zumba sowie für den Spaß mit dem Schwingtuch standen bereit. Doch 15 Minuten vor Beginn richteten Schwimmmeister Max Wagner und Wasserwacht-Vorsitzender Bernhard Fleischmann besorgte Blicke zum Himmel, an dem dunkle Wolken aufzogen.

Wagner musste wegen des drohenden Gewitters die Schwimmbecken räumen. Also erstmal Brotzeit: Am Grill war der Andrang groß, schnell waren unter Vordächern zusätzliche Bänke und Tische aufgestellt. Während Nachzügler von Starkregen in Haselmühl berichteten, hellte sich der Himmel über Rieden auf: "Die Sonne kommt raus!", jubelten nicht nur die Kinder.

Und ab ging es auf der vier mal vier Meter großen Pirateninsel, in Schlauchbooten, dem XXXL-Schwimmreifen und einem Traktor-Schlauch im Nichtschwimmer-Becken. Nur Aqua-Jogging und Aqua-Zumba mussten ausfallen: Die Musikboxen waren nass geworden.

Aber die Kinder hatten ihren Spaß. Sie rutschten mit Hallo über die Pirateninsel ins Wasser und enterten die Boote, die oft von Erwachsenen besetzt waren. Und Max Wagner sorgte für zusätzliche Gaudi mit kräftigen Duschen aus dem Wasserschlauch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.