Riedener Taekwondokas erfolgreich bei Prüfungen
Neue Gürtel verdient

Die sichtlich stolzen Taekwondokas mit dem ersten/zweiten Gelbgurt und Urkunden sowie ihren Ausbildern und Prüfern Lisa Brenner und Max Brenner (links) sowie Manfred Dotzler-Brenner (rechts). Bild: riw
Freizeit
Rieden
22.12.2015
110
0

15 Taekwondo-Sportler des 1. FC Rieden haben in der Mehrzweckhalle eine weitere Gürtelprüfung gemacht. Diesmal ging es um die Vorstufe zum Grüngurt (7. KUP). Fünf Prüflinge erwarben ihren ersten Gelbgurt (8. KUP).

Vorangegangen waren harte Trainingsstunden unter der Leitung der beiden Taekwondomeister Manfred Dotzler-Brenner (3. Dan) und Max Brenner (1. Dan) sowie Lisa Brenner. Die Prüfungsaufgaben reichten von Grundtechniken der koreanischen Kampfkunst bis zum Höhepunkt, dem Bruchtest. Dabei mussten die Schüler mit der Faust oder mit Fußtechnik ein Holzbrett zerschlagen. Am Ende verdienten sich alle die entsprechenden Gürtel.

Um mit Taekwondo zu beginnen, sind keine Vorkenntnisse notwendig. Training ist in Rieden immer montags von 16.30 bis 18 Uhr in der Mehrzweckhalle. Auskünfte erteilt Christine Röckl (09624/4 74 82 54).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.