Riedener Tennissparte auf neuem Weg
Mangels Nachfolger: Führung dreigeteilt

2. Bürgermeister Josef Weinfurtner gratulierte Sonja Fleischmann, Michaela Hetzenecker und Michaela Bauer (vorne, von rechts) sowie (hinten, von links) Werner Lang, Frank Schädlich, Helmut Bauer, Alois Hofmann und Gerhard Mattern zur Wahl in die neue Führung der Tennissparte. Bild: sön
Freizeit
Rieden
22.03.2016
48
0

Bereits vor drei Jahren hatte Helmut Bauer angekündigt, zum letzten Mal als Leiter der Tennissparte im Heimatverein zu kandidieren. Bei der Jahreshauptversammlung im Landgasthof Zum Bärenwirt war nun erneut kein Nachfolger in Sicht. Zudem stellte auch noch stellvertretender Spartenleiter Dieter Teich sein Amt zur Verfügung. Daraufhin schlug Bauer vor, ein Trio als Führungsteam zu wählen, um die Aufgaben aufteilen zu können: Diese Idee wurde ohne Gegenstimme angenommen.

Zuvor hatte Helmut Bauer auf den Spielbetrieb, aber auch auf das gesellschaftliche Leben der 137 Mitglieder zurückgeblickt. Nach der Platzaufbereitung und einem Schnuppertag für Kinder sei das zur Saisoneröffnung für den 1. Mai geplante Schleiferlturnier "leider ins Wasser gefallen". Die Einzelmeisterschaft gewann Josef Weinfurtner vor Anton Schmal. Bei der Mixed-Meisterschaft, an der acht Paare teilnahmen, konnten sich Maria und Anton Schmal vor Michaela Bauer und Werner Lang platzieren. Ein Höhepunkt waren die Doppel-Meisterschaften mit neun Herren- und sechs Damen-Paarungen. Die Routiniers Anton Schmal und Rudi Kiefl standen bei den Herren, Christa Kiener und Maria Schmal bei den Damen oben auf dem Treppchen. Auch auf die Medenrunde des Vorjahrs ging Bauer ein. In diesem Jahr würden zusätzlich je eine Mannschaften Damen 40 und Herren 55 bei den Erwachsenen spielen. Am 1. September 2015 haben in Rieden die Vorsitzenden Ernst Gumpenberger (TC Kümmersbruck), Johann Demleitner (TC Paulsdorf) und Helmut Bauer (TC Rieden) die Gründung einer Tennisgemeinschaft für Kinder und Jugendliche, die TeG Vilstal, besiegelt: "So können wir künftig ein attraktives Trainings- und Wettkampfangebot unter einem gemeinsamen Dach anbieten", unterstrich Bauer.

Natürlich pflegte die Sparte auch die Geselligkeit, etwa beim Helferessen und Weinfest. Einen positiven Kassenstand präsentierte Alois Hofmann. Zügig verlief die Vorstandswahl. Das neue Führungsteam bilden Helmut Bauer, Werner Lang und Frank Schädlich. Hinzu kommen als Schriftführerin Michaela Bauer, als Kassier Alois Hofmann, als Jugendleiterin Michaela Hetzenecker sowie als Beisitzer Gerhard Mattern, Jürgen Forster und Anton Schmal. Die Kasse prüfen Christa Kiener und Sonja Fleischmann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.