Gäste aus Ruanda und den USA beim Vilstalfest
Ganz international

Altbürgermeister Gotthard Färber (rechts) und sein Nachfolger, Bürgermeister Erwin Geitner (links), stießen mit (dazwischen, von links) Hedwig Färber, dem Bräu-Ehepaar Angelika und Josef Winkler, Pfarrer Gottfried Schubach sowie den Patres Marcel Uwinezarsj und Josef Uwitonze auf eine zünftige Kirwa an. Bild: sön
Kultur
Rieden
17.08.2016
40
0

(sön) "Was das Oktoberfest für München und das Gäubodenfest für Straubing ist, das ist das Vilstalfest für den südlichen Landkreis": Darauf hatte Altbürgermeister Gotthard Färber während seiner Amtszeit gerne die Gäste beim Vilstalfest aufmerksam gemacht.

Bei der Eröffnung der 45. Auflage, verbunden mit der 15. Riedener Kirwa, freute sich sein Nachfolger, Bürgermeister Erwin Geitner, über Gäste aus Ruanda und den USA. Gemeinsam mit Hedwig Färber, dem Bräu-Ehepaar Angelika und Josef Winkler sowie Pfarrer Gottfried Schubach stieß er mit den Patres Marcel Uwinezarsj und Josef Uwitonze aus Ruanda auf eine zünftige Kirwa an.

Pater Uwinezarsj vertritt Pfarrer Schubach im Urlaub und hat gerade Besuch von seinem Freund Pater Uwitonze, derzeit in den USA im Dienst.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa (250)Vilstalfest (6)Kirwa Rieden (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.