Goaslandler-Komödie hat am zweiten Weihnachtsfeiertag Premiere
Geräuchertes mit Sauerkraut

Kultur
Rieden
22.12.2015
90
0

Monatelang haben sie geprobt. Jetzt wollen die Goaslandler mit einer Komödie in der Mehrzweckhalle der Grundschule ihr Publikum begeistern: Premiere ist am Samstag, 26. Dezember, um 19 Uhr.

Turbulente Geschichte


"Wenn einer eine Reise tut ... - oder Geräuchertes mit Sauerkraut" heißt das Stück von Regina Rösch, mit dem die Goaslandler Theaterfreunden einige vergnügte Stunden bereiten wollen. Natürlich geht es auch in diesem neuen Stück turbulent zu - wie man es von den Goaslandlern kennt.

20 Jahre sind Oswald und sein Freund Emil gemeinsam drei Wochen zum Kururlaub nach Bad Füssing gefahren. Nach dem Motto "Morgens Fango, abends Tango" erholten sich die beiden jedes Jahr in einem anderen Kurhaus vom Stress des Alltags.

Doch dann begehen die beiden den Fehler ihres Lebens: Sie schaffen ihre Schweine ab. Daraufhin wollen die genügsamen Ehefrauen, die bislang ohne zu murren zu Hause blieben und die Tiere versorgten, plötzlich in den Urlaub fahren - eine auf Kreuzfahrt, die andere in die Karibik.

Treffen an der Haltestelle


Und so trifft man sich trotz Widerstands der Ehemänner in einer Nacht nach einer ausgiebigen Feuerwehrübung der Herren an der Bushaltestelle im Dorf. Dann jagt eine Überraschung die andere. Mehr wollen die Goaslandler nicht verraten.

Die AufführungsterminePremiere hat das neue Stück der Goaslandler am Samstag, 26. Dezember. Es gibt noch Restkarten an der Abendkasse.

Die Aufführung am Sonntag, 27. Dezember, ist bereits ausverkauft. Weitere Spieltermine sind Dienstag, 29. Dezember und Samstag, 2. Januar, jeweils um 19 Uhr, sowie Sonntag, 3. Januar, um 16 Uhr.

Karten zum Preis von sechs Euro für Erwachsene und drei Euro für Jugendliche bis 16 Jahre sind an den Abendkassen zu haben. (sön)
Weitere Beiträge zu den Themen: Komödie (26)Theater (266)Goaslandler (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.