Rechnungsabschluss und Haushalt Thema für Riedens Räte
Kämmerer gibt Rahmen vor

Politik
Rieden
10.03.2016
34
0

Kämmerer Peter Stopf berichtete dem Gemeinderat ausführlich über den Rechnungsabschluss 2015 und gab Vorabinformation zum neuen Haushalt. Auf Grundlage dieser Zahlen soll nun der Finanzausschuss das Budget für 2016 beraten, um im groben Projekte und Investitionen vorzugeben. Auch die Jahresrechnung 2015 legte der Kämmerer vor. Diese schließt im Verwaltungshaushalt in Einnahmen und Ausgaben mit 4 547 996,07 Euro und im Vermögenshaushalt mit 2 079 467,47 Euro. Der Gesamthaushalt der Jahresrechnung umfasst 6 627 356,80 Euro. Darin enthalten sind eine Zuführung zum Vermögenshaushalt von 902 180,45 Euro sowie ein Überschuss von 1 423 706,29 Euro.

Bauanträge genehmigtBianca und Christian Spies planen ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung und Doppelgarage Im Lehel 8: Mit diesem Bauvorhaben wird nun die letzte Lücke in diesem Baugebiet geschlossen.

Damit wurde auch das letzte Baugrundstück des Marktes Rieden verkauft. Deshalb läuft seit geraumer Zeit die Ausweisung des neuen Erschließungsgebiets Ledereracker.

Nach ausgiebiger Beratung hat der Gemeinderat die Familie Spies teilweise von den Vorgaben des Bebauungsplans befreit. Die vorgeschriebenen Baulinie für das Hauptgebäude muss im Wesentlichen berücksichtigt werden.

Abweichungen beim Garagenstandort sowie bei Kniestock-Höhe und Dachneigung konnten aufgrund der Gesamthöhe des Gebäudes toleriert werden.

Keine Einwendungen hatten die Räte gegen die Bauvoranfrage von Christian Kölbl: Er bekam grünes Licht für den Teilabbruch und die Erweiterung eines bestehenden Nebengebäudes auf dem Grundstück Max-Reger-Straße 15. (sam)
Weitere Beiträge zu den Themen: Haushalt (127)Gemeinderat Rieden (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.