21 Mannschaften beim Dorfpokalschießen
Wegen zwei Parallelveranstalung konnten nicht alle Pokale überreicht werden

Mit Bürgermeister Erwin Geitner (zweite Reihe, rechts) zeichnete Schützenmeister Josef Spies (zweite Reihe, Mitte) - soweit sie anwesend waren - die besten Mannschaften, Einzelschützen und Kinder aus. Bild: sön
Vermischtes
Rieden
08.08.2016
19
0

Zum siebten Mal richteten die Gut-Ziel-Schützen ein Dorfpokal-Schießen für Luftgewehre aus. Schützenmeister Josef Spies betonte bei der Siegerehrung beim Sportheim, dass er den Wettbewerb als ein Zeichen des Zusammenhalts unter den Vereinen und der Dorfgemeinschaft sieht.

Vilshofen. (sön) Josef Spies freute sich, dass inklusive der Bambini, die außer Konkurrenz angetreten waren, 21 Mannschaften teilnahmen. Jedes Team bestand aus bis zu fünf Schützen, denen jeweils zehn Schuss zur Verfügung standen. Das Ergebnis der drei Besten wurde in die Blattl-Wertung genommen. Auch Bürgermeister Erwin Geitner hob lobend den Zusammenhalt der Vilshofener Vereine hervor, was sich in der Zahl der Teilnehmer widerspiegle.

Trotz zweier Parallelveranstaltungen in Vilshofen sei die Siegerehrung gut besucht. Mit Bürgermeister Erwin Geitner zeichnete der Schützenmeister die Sieger aus. Der Sieg ging an die 4. Mannschaft der Feuerwehr, die einen Gesamtteiler von 284 erzielte. Es folgten die Schützenjugend (378), der Vorstand des Sportvereins (535), der Fischereiverein (598), die 2. Mannschaft der Feuerwehr (603) und die Sonnenhang-Gang 1 (620). Für sie und alle anderen Mannschaften gab es Urkunden und Pokale. Das galt auch für Platz 21, auf diesem landeten die Herren des SPD-Ortsvereins. Sie bekamen als Trostpreis ein Fünf-Liter-Fass Bier.

Sven Ränker war mit einem Teiler von 32,4 der beste Einzelschütze. Er verwies Marcel Appel (34,4), Peter Tschamler (51,9) und Jürgen Höfler (59,6) auf die weiteren Plätze.

Pokale gab es auch für die außer Konkurrenz startenden Bambini. Hier belegte der erst neunjährige Tobias Eigelsperger (195.8) den ersten Platz. Punktgleich (240,9) landeten die Cousins Tim Götz und Nico Schwendtner auf dem zweiten Rang. Vincent Huber (252) und Emily Rödl (302,9) gruppierten sich dahinter ein.

Die Vilshofener Vereine ließen den Abend mit Gegrilltem und kühlen Getränken ausklingen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SG Gut Ziel Vilshofen (2)Dorfpokalschießen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.