45. Vilstalfest und 15. Kirwa in Rieden
18 Paare tanzen auf dem Tisch

„Auf geht’s, pack ma’s! Hau – ruck!“ kommandierte Baummeister Dieter Hofmeister (vorne rechts) als rund 30 kräftige Mannsbilder (mit Baggerunterstützung) den 35 Meter langen Kirwabaum aufstellten.
Vermischtes
Rieden
16.08.2016
85
0

(sön) Fünf Tage lang feiern die Riedener ihr 45. Vilstalfest und die 15. Kirwa mit 18 Paaren. Zum Auftakt am Freitagabend wurde zum dritten Mal ein Preisschafkopf ausgekartelt. An 24 Tischen kämpften die Experten um Punkte und Preise.

Am frühen Samstagvormittag ging es ans Aufstellen des vom Kirwavereins-Chef Christian Brockhoff spendierten Baums. Ein großer Bagger stand zur Sicherung und Unterstützung für die mehr als 30 kräftigen Männer bereit, die das 35-Meter-Exemplar mit Goißn in die Höhe hievten. Drei Kränze - der unterste mit den Namen der 18 Kirwapaare auf Herzen - hatten die Moidln geflochten, die Spitze mit blau-weißen Bändern geschmückt. Bayrische Rauten, das Riedener Wappen, eine Lederhose, eine Breze und "Rieden 2016" schnitzen die Burschen kunstvoll ins Holz.

Baummeister Dieter Hofmeister führte das Kommando. Nach etwa zwei Stunden war es geschafft, der Baum war verkeilt. Die örtlichen Vereine mit ihren Fahnenabordnungen trafen sich am Rathaus zum Kirchenzug zur Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Nach dem Festgottesdienst fand die traditionelle Bierprobe am Marktplatz statt, von der Blaskapelle St. Georg unter Leitung von Elke Beer umrahmt. Kirwapaare und Musiker voran, ging es dann zum Festplatz, wo es die Riedener Böllerschützen zum Empfang kräftig krachen ließen.

Für die Festwirtsfamilie begrüßte Erhard Richthammer ebenso wie Bürgermeister Erwin Geitner alle Gäste. MdL Harald Schwartz nannte das Vilstalfest "das schönste aller Feste". Das Oberkirwapaar 2015, Simone Weinfurtner und Michael Schuster, gab die Devise aus: "Jetzt lasst es kracha!" Mit Brauereichef Josef Winkler tranken alle "auf a super guade Kirwa". Dann spielten und sangen die Stimmungskanonen von Grögötz Weißbir so lautstark, dass sich die Zeltbalken bogen. Bald tanzten die Paare auf ihrem Spezialtisch. Nach Weißwurstfrühstück, Kirwabärtreiben und Seniorennachmittag endet das fünftägige Fest heute.

___



Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa (250)Vilstalfest (6)Kirwa Rieden (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.