AG Video Rieden gewinnt Landesfilmfestival Ostbayern
Noch vor dem Oscar

Vermischtes
Rieden
23.02.2016
6
0

Landshut/Rieden. Das Ergebnis bei der Preisverleihung kam für Förderlehrer Egid Spies, Leiter der Riedener AG Video, vollends überraschend: Ein dritter Preis für "Erlebnisbäder". Und dann die Sensation: "Blaulicht" wurde als bester Film des Landesfilmfestivals Ostbayern ausgezeichnet.

In Landshut standen am Wochenende 32 Filme von beachtlicher Qualität auf dem Programm. Mit dabei waren zwei Filme der AG Video der Grundschule Rieden.

Für "Erlebnisbäder", eine Verfilmung des gleichnamigen Gedichts von Helmut Zöpfl, fand die sechsköpfige Jury bei der öffentlichen Filmbesprechung ausnahmslos lobende Worte. Ihr Urteil: "Hier wurde eine gute Idee toll herausgearbeitet und sehr geschickt umgesetzt." Als Lacher des Tages erwies sich dann der Clip "Blaulicht" - die Verfilmung eines original österreichischen Radiointerviews, das der Frage nachgeht, welche Farbe das Blaulicht der Feuerwehr hat. "Sehr lustig und technisch perfekt bis ins Detail", war die Meinung der Jury.

Auch beim fachkundigen Publikum kamen die Streifen aus Rieden gut an. Es wählte "Erlebnisbäder" auf Platz 6 und "Blaulicht" auf Platz 2. Beide Filme haben sich damit zu den bundesweiten Spartenwettbewerben im Frühjahr weiterqualifiziert. Zudem wird "Blaulicht" wohl zu den Bayerischen Amateurfilmtagen (BAF) weitergemeldet - die Topveranstaltung der bayerischen Filmamateure, heuer in Bogen/Oberaltaich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.