Anna Wiesmann outet sich am 85. Geburtstag als FC Bayern-Fan
„Sehe ganz besonders gerne Fußballspiele,“

Bürgermeister Erwin Geitner gratulierte Anna Wiesmann zum 85. Geburtstag. Bild: sön
Vermischtes
Rieden
08.09.2016
10
0
Vilshofen. (sön) Mit Urkunde und Präsent gratulierte Bürgermeister Erwin Geitner im Namen der Marktgemeinde Anna Wiesmann , wünschte ihr "Gesundheit, Glück und noch viele erfüllte Jahre".

Geboren wurde sie am 6. September 1931 in Pistlwies bei Bubach als Tochter des Ehepaars Johann und Franziska Merl . Sie wuchs dort mit vier Schwestern und drei Brüdern auf, und besuchte die Schule in Kirchensteinach. Danach arbeitete sie zu Hause, in der Gaststätte der Eltern, aber auch im Forst. 1958 heiratete sie Heiner Wittmann aus Vilshofen und erinnert sich schmunzelnd: "Er kam zu uns nach Pistlwies als Beifahrer auf dem Motorrad eines Cousins des Mannes meiner Schwester Zenta , die bereits in Vilshofen verheiratet war - und hat mich als Wirtstochter gschnappt."

In Vilshofen zog das junge Ehe- paar ins Elternhaus des Bräutigams am Bräukellerweg, baute es um und erweiterte es. Ihrem Heiner schenkte die Jubilarin zwei Buben und ein Mädchen, und kann sich inzwischen auch über fünf Enkel freuen. Bis zur Rente arbeitete sie bei Siemens in Amberg. Mit ihrem Mann machte sie gern Urlaub im Bayerischen Wald bis zu seinem Tod vor neun Jahren.

Das Haus hat inzwischen Sohn Hans übernommen, die Jubilarin lebt dort aber noch selbstständig - "soweit 's halt geht". Gern würde sie noch mehr spazieren gehen, "aber mei Schwester Zenta mog halt net so". Auch Fernsehen gehört zu ihren Hobbies - "ganz besonders Fußballspiele", sagt die Jubilarin und gibt sich als FC-Bayern-Fan zu erkennen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wiesmann (1)Bräukellerweg (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.