Eine Idee gleich in die Tat umgesetzt
FC Rieden füllt Kleiderkammer für Flüchtlinge

Pfarrer Klaus Eberius (links) nahm dankend die von der Damenmannschaft des 1. FC Rieden organisierte Kleiderspende entgegen. Mit ihnen freuten sich FC-Vorsitzender Hans Fischer und Damentrainer Werner Meiler (zweiter und Dritter von links) sowie Damen-Teammanagerin Michaela Wagner (rechts). Bild: riw
Vermischtes
Rieden
18.12.2015
46
0

Eigentlich war es nur eine Idee. Doch die wurde Dank des 1. FC Rieden relativ schnell in die Tat umgesetzt: Jetzt gibt es im Pfarrheim Vilshofen eine Kleiderkammer für Flüchtlinge.

Eine Kleider- und Spielzeugspende haben die Fußballdamen des 1. FC Rieden bei ihrer Weihnachtsfeier im Café Abseits an den evangelischen Pfarrer Klaus Eberius überreicht: Empfänger sind die im Gemeindebereich untergebrachten Asylbewerber. Wie Eberius berichtete, war die Einrichtung einer Kleiderkammer für Asylbewerber im alten Pfarrheim in Vilshofen ein Thema bei einem konfessionsübergreifenden runden Tisch in der Marktgemeinde. Diese - gerade in dieser Jahreszeit - wichtige Einrichtung werde sehr gut angenommen, so dass die Spenden der Fußballdamen sicher Verwendung finden.

Etliche Menschen aus den Flüchtlingsgebieten kommen nur mit Sandalen oder teilweise sogar in Socken in Deutschland an: Auch davon berichtete der Pfarrer. Ins Rollen brachte die Kleiderkammer-Idee FC-Mitglied Tarik Özavci aus Kreuth. Er fragte bei Vorsitzendem Hans Fischer nach, ob der FC gut erhaltene Kleidung für die in Kreuth lebenden Asylbewerber sammeln könnte. Fischer griff diesen Gedanken auf und band Michaela Wagner (Teammanagerin der Fußballdamen) mit ein. So kam eine komplette Fahrzeugladung mit neuen und gebrauchten Kleidungsstücken sowie Kinderspielsachen zusammen. Pfarrer Eberius dankte auch dafür, dass der FC spontan drei Flüchtlinge aus dem Sprachkurs der evangelischen Gemeinde aufgenommen hat. Als dem Verein signalisiert wurde, dass unter den Asylbewerbern in Kreuth mehrere fußballbegeisterte junge Männer seien, dauerte es lediglich einen Tag - und der FC hatte für die drei die passende Sportausrüstung organisiert, dass sie mittrainieren konnten. Mittlerweile haben vier Iraker eine Spielberechtigung. (Blickpunkt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.