Einst in Vilshofen gemeinsam eingeschult
Auch 60 Jahre danach eine eingeschworene Truppe

Die Klassenkameraden von einst hatten sich bei ihrem Wiedersehen viel zu erzählen. Bild: pop
Vermischtes
Rieden
13.07.2016
56
0

Vilshofen/Winbuch. Etwas mehr als sechs Jahrzehnte sind vergangen, seit für die Geburtsjahrgänge 1953, 54 und 55 aus dem ehemaligen Sprengel der Gemeinde Vilshofen die Schulzeit begann. Dies war Anlass, dass sich die einstigen Kameraden 20 Jahre nach ihrem letzten Klassentreffen wiedersahen.

Das Dorfgemeinschaftshaus in Winbuch bot ideale gastronomische Bedingungen - zumal Wirt Ludwig Spies zu der immer noch eingeschworenen Gemeinschaft gehört. Viel gab es zu erzählen. Gerne erinnert man sich an die gemeinsame Zeit, die an der Maximilian- Grundschule in Vilshofen begann. Bis zur sechsten Jahrgangsstufe blieben alle dort, für die Klassen 7 und 8 ging es dann in die Verbandsschule nach Rieden. Der jüngste Jahrgang absolvierte noch die neu eingeführte 9. Jahrgangsstufe in Ensdorf. Beim Treffen gedachte man auch der bereits verstorbenen zwölf Kameraden.

Viel gab es zu erzählen. Immerhin hat man die ersten wichtigsten Lebensjahre miteinander verbracht. Hierzu gehörte natürlich auch die Erstkommunion, vom damaligen Pfarrer Martin Liedl gespendet. Allen hat es bestens gefallen, so dass man übereinkam, sich bereits in fünf Jahren wieder zu treffen.

Vorbereitet wurde die aktuelle Zusammenkunft von Anna Kern, Peter Mäckl und Ludwig Spies.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vilshofen (555)Klassentreffen (104)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.