Elf Kinder kochen ein Menü für ihre Familien
Dessert gleich verputzt

Die elf Jung-Köche präsentierten stolz mit Küchenchefin Susanne ihre Menütafel.
Vermischtes
Rieden
10.09.2016
17
0

(sön) Elf kleine Koch-Profis waren mit Feuereifer am Werk - und hatten dabei immer ihre Probier-Löffel parat. Susanne Richthammer und ihre Mutter Hildegard stellten den Kindern im Ferienprogramm die Bärenwirts-Küche zur Verfügung.

Unter Anleitung zauberten die Kinder ein Menü, das, wie sie meinten, es wirklich mit dem von einem Fernsehkoch aufnehmen könne. Fleißig wurden deshalb Tomaten, Zwiebeln, Gemüse und Kartoffeln geschnippelt, Äpfel mussten geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten werden. Dazwischen gab es für die gestressten Jungköche eine kleine Verschnaufpause und auch eine Brotzeit.

Weiter ging es: Die Tomatenstücke mussten aufgekocht, mit Wasser und Milch begossen, anschließend durch ein Sieb passiert werden. Mozzarella und Basilikum dazu, würzen - die Tomatensuppe war fertig. Danach wartete aber noch viel Arbeit: Fleisch würzen und anbraten, den Teig für die Apfelstrudel auswalzen, die Strudel wickeln. Als die Himbeercreme in Gläser geschichtet werden sollte, fiel jedoch ein großer Teil den Probier-Löffeln zum Opfer.

Verzehrt wurde alles - Tomatensuppe mit Mozzarella und Basilikum, Schweinefilet mit buntem Gemüse und knusprigen Kartoffeln, Apfelstrudel und Himbeercreme - von Eltern, Großeltern und Freunden der Kinder, insgesamt rund 50 Genießer. Der Erlös wird laut Küchenchefin Susanne Richthammer dem Amberger Kinderhospizverein gespendet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ferienprogramm (389)Kochen (38)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.