Gerhard Gattaut feiert 80. Geburtstag

Bürgermeister Erwin Geitner (rechts) gratulierte Gerhard Gattaut zum 80. Geburtstag. Links im Bild: Gattaus Frau Maria. Bild: gau
Vermischtes
Rieden
30.05.2016
27
0
Im Kreise seiner Lieben hat Gerhard Gattaut im Landgasthof Bärenwirt seinen 80. Geburtstag gefeiert. Bürgermeister Erwin Geitner überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. Neben vielen Verwandten und Bekannten gratulierten Schützen, Obst- und Gartenbau-, Wander-, Heimat- und Brieftaubenverein.

Gerhard Gattaut wurde am 26. Mai 1936 in Königsberg/Ostpreußen geboren. Nach der Flucht 1945 von Königsberg über Dresden nach Bayern landete der Jubilar in Rieden. Nach der Schule erlernte Gattaut das Schreinerhandwerk, das er bis zur Rente, zuletzt 39 Jahre bei der Firma Frauendorfer in Amberg, ausübte. Dort war er auch lang Betriebsrat.

Seit 20 Jahren ist der rüstige Taubenfreund im Ruhestand. Aus seiner Ehe mit Maria , geborene Lang, gingen zwei Kinder, Gabi und Peter , hervor. Mehr als 60 Jahre engagierte sich der Hobbyzauberer für die evangelische Gemeinde in Rieden. Vom Mesner über Kirchenvorstand bis hin zum Vertrauensmann übernahm er Verantwortung.

Über 20 Jahre war Gattaut zudem ehrenamtlicher Richter beim Sozialgericht Regensburg. Bei der Tarifkommission der Schreiner in Bayern wirkte er 28 Jahre mit, im Vorstand der Gewerkschaft Holz und Kunststoff sogar 36 Jahre. Außerdem war er im Kreisvorstand des DGB Mittlere Oberpfalz und im Vorstand des Ortskartells Amberg, wo er heute noch ehrenamtlich tätig ist.

Eine besondere Ehre war für ihn die Verleihung der Medaille für besondere Verdienste mit Urkunde der Bundesrepublik Deutschland durch Bundespräsident Johannes Rau 2001.

In der Riedener Vereinswelt ist der Jubilar immer noch sehr aktiv, als Mitglied und gerngesehener Gast. Seinen Geburtstag begleitete das Duo Zapf .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.