Iraker servieren arabische Spezialität
Kulinarischer Dank beim Pfarrfest

Ahmed, Chihad, Rahid und Mustafa (von links) bereiteten Falafel für das Pfarrfest in Rieden zu. Sie fanden damit regen Zuspruch. Bild: sön
Vermischtes
Rieden
13.07.2016
32
0

Das gab es beim Pfarrfest in Rieden noch nie: Vier irakische Migranten - Ahmed, Chihad, Rahid und Mustafa, die in Kreuth in einer Gemeinschaftsunterkunft wohnen - boten den Besuchern Falafel an - eine arabische Spezialität. Um die anderen Gäste näher kennenzulernen, servierten sie das Essen kostenlos. Gegen eine kleine Spende hatten sie natürlich nichts einzuwenden. Sie sahen ihre Aktion aber auch als kleines Dankeschön dafür, dass sie einmal im Monat ins Integrations-Café im Riedener Pfarrheim eingeladen werden. Serviert wurden die Falafel mit Ketchup, Tomaten- und Gurkenscheiben. Dazu noch zwei dünne Fladenbrote. Den Gästen schmeckte dieser Imbiss hervorragend.

Weitere Beiträge zu den Themen: Flüchtlinge (1356)Pfarrfest (44)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.