Jahreshauptversammlung der Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden
22 Kinder auf der Warteliste

Die Prinzengarde ist das Aushängeschild der Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden. Bei der Jahreshauptversammlung blickte Präsident Daniel Keller auf die Saison zurück. Bild: sön
Vermischtes
Rieden
22.04.2016
29
0

Mit neuem Schwung war 2015 nach zweijähriger schöpferischer Pause die Narrhalla Rot-Weiß-Gold wieder gestartet: mit Prinzen-, Jugend- und Kindergarde. Ein Erfolgsmodell. Präsident Daniel Kellner bei der Jahreshauptversammlung: "Aktuell haben wir 22 Kinder zwischen zwei und zehn Jahren auf der Warteliste."

Kellner blickte auf das abgelaufene Jahr zurück. Neben acht Vorstandssitzungen gab es sechs Teamsitzungen. Prinz Bastian I. und Prinzessin Valeria I. hätten gemeinsam mit Kinderprinz Lucas I. und Prinzessin Marie I. Bürgermeister Erwin Geitner im Rathaus ihre Aufwartung gemacht und während der Faschingssaison die Narrhalla würdig vertreten. Bei der Inthronisation der Prinzenpaare seien im Schützenheim alle drei Garden aufgetreten. Orden wurden verliehen, die verdienten Gardistinnen Magdalena Weigert und Kerstin Graf durch Manfred Enders, Präsidiumsmitglied des Landesverbands Ostbayern im Bund Deutscher Karneval, mit dem Gardeleistungsabzeichen in Gold mit Steinen ausgezeichnet. Daniel Kellner berichtete von dem Kinderfasching und dem Narrhalla-Ball, die beide ebenfalls im Schützenheim stattfanden.

Kostüme und Spiegel


Am Faschingssonntag sei der Gaudiwurm mit vielen örtlichen und auswärtigen Vereinen und Gruppen durch Rieden gezogen. Das Wetter spielte mit, die vielen Zuschauer waren begeistert. Beim Kehraus mit Prinzenbegräbnis im Landgasthaus Zum Bärenwirt hätten die Garden ihre Tänze gezeigt.

Weiter seien für die Jugendgarde gebrauchte Showkostüme, für die Prinzengarde neue Stiefel und für die Kinder- und Jugendgarde neue Gardekostüme, "die selbst mit Pailletten und Verzierungen aufgepeppt wurden", angeschafft worden. Auch eine Spiegelwand für den Trainingsraum im Vilshofener Sportheim sei in Auftrag gegeben worden. Bei der Hochzeit der ehemaligen Aktiven Simone und Benjamin Hermann stand die Narrhalla Spalier, war beim Einzug zum Vilstalfest dabei und habe beim Marktsonntag mit den Vilstalschnupfern die Gäste mit Essen und Getränken versorgt.

Viele Investitionen


Einen positiven Kassenbericht trotz hoher Ausgaben konnte Elke Singer vorlegen. "Die Anschaffungen muss man als Investition für die Zukunft sehen", betonte Ehrenpräsident Jochen Ernst. Bürgermeister Erwin Geitner sagte, dass die Narrhalla "die Rieden würdig repräsentieren." Abschließend berichtete der Präsident, dass Kinder- und Prinzengarde einmal wöchentlich im Sportheim Vilshofen und die Jugendgarde im Sportheim des 1. FC Rieden trainieren. Die Kinder unterrichten Melanie Kellner und Stefanie Richthammer, die Jugend Angelika Graf und Kathleen Völkel, die Prinzengarde Melanie Rubenbauer und Christine Fleischmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Prinzengarde (10)Kindergarde (12)Jugendgarde (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.