Riedenbegrüßt seine jüngsten Einwohner
Kinder sichern Existenz jeder Gesellschaft

Vermischtes
Rieden
14.12.2015
12
0

Als "kleine Unterstützung und als Dankeschön der Marktgemeinde" überreichte Bürgermeister Erwin Geitner bei einem Empfang im Rathaus das Baby-Begrüßungsgeld an die Eltern der jüngsten Gemeindebürger. Er bedauerte, "dass Karriere und Berufstätigkeit für viele oftmals einen höheren Stellenwert besitzen" als Kinder. Bei den Anwesenden sei das anders, sie hätten sich "für Kinder entschieden". Nach dem Willen des Gemeinderats erhalten seit Jahren alle Neugeborenen ein Begrüßungsgeld von 100 Euro - diesmal ging es an 16 Familien. Ihre Sprösslinge heißen Marie Auer, Felix Wunderlich, Leonhard Ferstl, Josephina Ried, Toni Kellner, Benedikt Ott, Johanna Reindl, Emilia Lehr, Josephine Franz, Anna Eichenseer, Felix Popp, Leonie Roidl, Nele Rödl, Lukas Wagner, Lukas Reindl und Jaxon Deaffin. Der Gemeinde, ihm als Bürgermeister und seinen Stellvertretern Josef Weinfurtner sowie Gerhard Schnabel sei es ein Anliegen, an diesem Glück teilzuhaben, betonte Geitner: "Denn Kinder sind die unabdingbare, langfristige Existenzgrundlage einer jeden Gesellschaft." Vorsitzender Georg Edenharter und Kommandant Rudi Beck von der Feuerwehr Vilshofen sowie Riedens Kommandant Rainer Salbeck schenkten den Eltern je einen Rauchwarnmelder - verbunden mit dem Appell, diese wichtigen Lebensretter auch zu nutzen. Bild: sön

Weitere Beiträge zu den Themen: Begrüßungsgeld (10)Empfang (20)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.