Sommerfest in Rieden mit Blaulicht und Martinshorn
Wenn die Wehr grillt

Thomas Graf und Wolfgang Haas vom BRK hatten ihren Spaß, als die siebenjährige Eva ihren Vater Armin verarztete. Bilder: sön (2)
Vermischtes
Rieden
08.06.2016
19
0

Beim Feuerwehrhaus brutzelten Bratwürstl und Steaks auf dem Grill. Der Viehauser Hias spielte die Feuerwehrpolka und sang "Mir san im Wold dahoam". Auch sonst war einiges geboten beim Sommerfest der Feuerwehr.

Von den Helfern vor Ort hatten Thomas Graf und Wolfgang Haas einen BRK-Rettungswagen aus Amberg mitgebracht, stellten diesen und auch ihre Arbeit vor. Da war die siebenjährige Eva Hofrichter ganz in Element: Sie verarztete ihren Vater, maß dessen Blutdruck, Puls und hätte ihm am liebsten noch eine "Spritze mit Anlauf" verpasst.

Höhepunkt des Nachmittags für die Kinder war eine Fahrt mit dem großen, roten Feuerwehrauto, natürlich mit Blaulicht und Martinshorn. Die Jüngsten durften ein erstes Trainingslöschen probieren. "Wasser marsch" kommandierte einer von ihnen. Der Wasserdruck war jedoch spärlich, musste er doch von den Kindern mit einer Handpumpe erzeugt werden.

Tradition habe dieses Sommerfest, sagte Vorsitzender Herbert Scharl - es "wird gefeiert, so lange ich denken kann". Es fördere den Zusammenhalt der Wehrmänner. Die waren beim Auf- und Abbau, am Grill und auch als Kellner im Einsatz. Delegationen der Wehren aus Ensdorf und Vilshofen waren selbstverständlich auch dabei. Alle Gäste ließen sich Kaffee und Kuchen, später auch Deftiges vom Grill, schmecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feste (64)Vereine (1572)Feuerwehr Rieden (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.